Andre Gomes: Flucht aus Barcelona für WM mit Portugal?

Crisitiano Ronaldo
Foto: Fanny Schertzer / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Andre Gomes fürchtet um seinen Platz in der portugiesischen Nationalmannschaft. Der 27-fache Nationalspieler bekam bei seinem Verein FC Barcelona in der Hinrunde nur sehr geringe Spielanteile und nach der Verpflichtung von Philippe Coutinho sinken seine Aussichten weiter, für die Katalanen noch zu einem entscheidenden Faktor zu werden. Daher liebäugelt der Portugiese mit einem Januar-Wechsel. 

Seit Juli 2016 schnürt Gomes seine Schuhe für den FC Barcelona. Damals war er für die stolze Summe von 35 Mio. Euro vom FC Valencia zu den Katalanen gewechselt. In seiner ersten Spielzeit für den neuen Arbeitgeber kam der heute 24-Jährige auf 30 Einsätze in La Liga mit 5 Torbeteiligungen (3 Tore, 2 Vorlagen). Doch in dieser Hinrunde brachte es Gomes nur noch auf 9 Einsätze in Spaniens Eliteliga, zumeist als Joker. Nur 258 Minuten stand er auf dem Platz, eine Tor oder ein Assist wollte ihm dabei nicht gelingen.

Andre Gomes ist vor allem im zentralen Mittelfeld heimisch, kam in der Hinrunde aber auch auf dem linken Flügel zu etwas Spielzeit. Dort wird der Konkurrenzkampf durch die Verpflichtung von Philippe Coutinho für einen Sockelbetrag von 120 Mio. Euro nun noch größer. Der aus Liverpool gekommene Brasilianer dürfte seinen Stammplatz in Barcelonas Mannschaft zunächst sicher haben. Regelmäßige Einsätze werden für Andre Gomes also noch unwahrscheinlicher.

Verspielt Andre Gomes seinen Platz in Portugals Team?

Kommt Andre Gomes nicht bald wieder auf mehr Spielanteile, läuft er Gefahr seinen Stammplatz in der portugiesischen Nationalmannschaft zu verlieren. Bei Portugals EM-Triumph kam er auf fünf Einsätze, vier davon in der Startelf. Das Viertelfinale gegen Wales verpasste der dynamische Mittelfeldspieler angeschlagen. Im Finale gegen Gastgeber Frankreich stand er im Kader, blieb aber ohne Einsatz.

Damit ihm dieses Schicksal zukünftig und besonders bei der WM-Endrunde in Russland nicht öfter blüht, soll er nun angeblich einen Wechsel weg aus Barcelona forcieren. Tottenham Hotspur gilt als heißester Kandidat für einen Wechsel, auch Juventus Turin soll interessiert sein. Sowohl ein Leihgeschäft, als auch ein fixer Wechsel stehen im Raum.