Confed Cup 2017: Mexiko rettet gegen Portugal ein spätes 2:2

Confed Cup 2017
Foto: wowanneta / depositphotos

Einen Tag nach dem 2:0-Sieg Russlands im Eröffnungsspiel des Confederations Cups 2017 gegen Neuseeland haben sich in der zweiten Partie in Gruppe A Mexiko und Portugal mit 2:2 getrennt. Europameister Portugal ging zwar zweimal in Führung, lieferte über weite Strecken der Begegnung aber eine enttäuschende Leistung ab und kassierte letztlich in der Nachspielzeit den aus mexikanischer Sicht alles andere als unverdienten Ausgleichstreffer.

Vor 34.372 Zuschauern in Kasan gab es nach 21 Minuten den ersten Aufreger, als nach Intervention des Video-Schiedsrichters Pepes Führungstor im Anschluss an einen Lattentreffer von Cristiano Ronaldo wegen einer Abseitsposition aberkannt wurde. In der 34. Minute war es dann aber soweit: Ricardo Quaresma vollendete einen Traumpass von Ronaldo, der auch deshalb zum Man of the Match gekürt wurde, zur portugiesischen Führung, die allerdings nicht lange Bestand haben sollte. Denn nur acht Minuten später war es Javier „Chicharito“ Hernandez, der eine Flanke von Carlos Vela zum Ausgleich verwertete.

https://twitter.com/fifacom_de/status/876484035937173504

Nach der Pause agierte Portugal noch verhaltener als schon vor dem Seitenwechsel und lauerte gegen spielbestimmende, allerdings meist ungefährliche Mexikaner auf Konter. Und beinahe wäre diese Haltung am Ende von Erfolg gekrönt gewesen. Denn in der 86. Minute brachte der aufgerückte Rechtsverteidiger Cedric Soares Portugal nach einer Hereingabe von Gelson Fernandes erneut in Führung.

Abermals währte die Freude aber nicht lange. In der ersten Minute der Nachspielzeit belohnte sich auch die nach dem späten Nackenschlag nie aufsteckenden Mexikaner mit dem verdienten Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Hector Moreno, der eine Flanke von Jonathan dos Santos ins Netz köpfte.

2. Spieltag komplett am Mittwoch

Nachdem der erste Spieltag des Confed Cup 2017 in Gruppe A auf zwei Tage verteilt war, steigt die zweite Runde komplett am Mittwoch. Zunächst trifft Portugal um 17 Uhr MEZ in Moskau auf Gastgeber Russland, der mit einem Sieg schon den Einzug ins Halbfinale perfekt machen könnte. Um 20 Uhr bekommt es Mexiko dann mit Neuseeland zu tun und das sicherlich als Favorit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*