Confed Cup 2017: Neuseeland – Portugal live in der ARD

Confed Cup 2017: Neuseeland – Portugal live in der ARD
Foto: russland-wm2018.de

Vor dem letzten Gruppenspieltag des Confed Cup 2017 hat nur eine Mannschaft keine Chance mehr auf das Halbfinale. Als einziger Teilnehmer hat Neuseeland die ersten beiden Begegnungen verloren und wird sich somit nach dem Auftritt gegen Portugal definitiv aus Russland verabschieden. Der Europameister braucht derweil noch einen Punkt, um sicher ins Halbfinale einzuziehen, wird allerdings gegen den Ozeanienmeister kaum auf Unentschieden spielen. Los geht es um 17 Uhr in St. Petersburg. Die ARD übertragt in erster Linie das Parallelspiel Mexiko gegen Russland live, informiert aber auch über das Geschehen zwischen Neuseeland und Portugal. Im Live-Stream sind beide Spiele komplett zu sehen.

Neuseeland war gegen Mexiko lange nahe an einer Überraschung, musste sich nach einer Führung letztlich aber doch noch mit 1:2 geschlagen geben. Wie schon zum Auftakt gegen Russland präsentierten sich die All Whites aber zumindest ordentlich und vor allem als unangenehmer Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

https://twitter.com/Cristiano/status/877597541461663744

Portugal musste im ersten Spiel gegen Mexiko in der Nachspielzeit noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen, der allerdings die gerechte Strafe für eine über weite Strecken zu passive und nur auf Konter ausgelegte Spielweise war. Deutlich besser machten es Cristiano Ronaldo und Co. danach gegen Russland. Am Ende stand zwar nur ein 1:0-Sieg, der allerdings mit mehr Konsequenz und Effizienz auch höher hätte ausfallen können, der vor allem aber aufgrund einer konzentrierten Leistung im Defensivbereich nie wirklich in Gefahr geraten ist. Können defensive Stabilität und die nicht nur wegen Cristiano Ronaldo vorhandene Offensivpower gemeinsam auf den Platz gebracht werden, ist mit Portugal auch über das Halbfinale hinaus zu rechnen.

Confed Cup 2017: Neuseeland – Portugal live in der ARD

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 17 Uhr MEZ im Krestowski-Stadion in St. Petersburg. Die ARD wird das Spiel ab 16:05 Uhr live im deutschen Free-TV übertragen, gemeinsam mit dem Parallelspiel zwischen Mexiko und Russland. Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl werden die Fans ausführlich auf die beiden Partien vorbereiten. Kommentator im Anschluss ist Gerd Gottlob. Parallel dazu kann man sich die Spiele auch im kostenlosen Online Livestream in der ARD-Mediathek anschauen. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*