Fünf Wochen „zu früh“: Leroy Sané wieder fit

Leroy Sane
Foto: Ailura / Wikipedia (CC BY-SA 3.0 AT)

Das ist eine Überraschung für alle Beteiligten. Der deutsche Nationalspieler Leroy Sané steht beim heutigen Achtenfinalhinspiel in Basel bereits wieder im Kader von Manchester City. Mit sechs bis sieben Wochen Pause wurde gerechnet, nun steht Sané bereits nach zwei wieder zur Verfügung.

Auch die Journalisten staunten nicht schlecht, als sie Leroy Sané am Montagvormittag beim Training auf dem heimischen Gelände in Manchester sahen. Er wirkte topfit und ausgelassen. Und tatsächlich: Er saß schließlich im Flieger nach Basel. Nicht zum Zuschauern, sondern zum Spielen.

Vor genau zwei Wochen erlitt Leroy Sané eine Bänderverletzung am Knöchel beim FA-Cup-Spiel in Cardiff (2:0). Citys Trainer Pep Guardiola rechnete mit „sechs bis sieben Wochen“ Verletzungspause. Der Coach war wütend, dass der brutale Tritt gegen Sané nur mit einer gelben Karte geahndet wurde. Im Nachgang hatte er die Schiedsrichter leidenschaftlich kritisiert. Demnach wäre es ihre Pflicht, die Spieler besser zu schützen und solche Fouls härter zu sanktionieren. „Fußballer sind Künstler, und die Schiedsrichter haben sie zu schützen. Nicht nur meine Spieler, sondern alle. Die Schiedsrichter sollen ihren Job machen“, so der ehemalige Bayern-Trainer.

Kann es also sein, dass Guardiola bewusst übertrieben hatte, um seiner Schelte Nachdruck zu verleihen? Oder ist es doch eine Wunderheilung? Vermutlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Guardiola sagte am Montagabend nach der Ankunft in Basel: „Ich bin überrascht. Aber er hat viel gearbeitet. Ich konnte bei einem so jungen Kerl nicht erwarten, dass er sich so professionell verhält. Die Physios haben einen guten Job gemacht. Er ist nicht im perfekten Zustand, aber er hat viel Zeit gewonnen.“ Anschließend wurde Guardiola gefragt, ob Sané sofort wieder ein Kandidat für die Startelf wäre. Der Coach von Manchester City sagte lediglich: „Er ist jung.“

Leroy Sané teilte am Montag ein Foto seiner ersten Trainingseinheit bei Twitter und schrieb darunter: „Großartig, zurück im Training mit den Jungs zu sein.“

Die Nachricht von Sanés Genesung wird auch Bundestrainer Joachim Löw freuen. Zunächst schien die Weltmeisterschaft in Russland bereits in Gefahr zu sein. Bislang kommt Sané auf neun Länderspiele. Für Manchester City absolvierte er bislang 70 Pflichtspiele, erzielte 20 Treffer und bereitete 22 weitere Tore vor. Zu Beginn der Saison 2016/17 war er von Schalke 04 zu Manchester City gewechselt und hatte sich schnell durchgesetzt und zum Leistungsträger entwickelt.