Ein selbstbewusster, fröhlicher und charmanter Wolf, so beschrieb die FIFA das offizielle WM 2018 Maskottchen Zabivaka als dieses im Oktober 2016 vom WM-Gastgeber Russland erstmals öffentlich präsentiert wurde. Anders als bei anderen Großveranstaltungen wurde das Maskottchen zur WM 2018 nicht von einer Jury bestimmt, sondern von Russlands Bürgern im Rahmen einer Wahl. Neben dem Wolf mit Skibrille und roten Hosen, standen noch ein Tiger und eine Katze zur Abstimmung. Mit knapp 53 Prozent der Stimmen, setzte sich Zabivaka jedoch eindeutig durch. Laut Angaben der FIFA haben über eine Millionen Menschen an der Online-Abstimmung teilgenommen. Zabivaka wird während der Fussball-Weltmeisterschaft als Werbeträger und Botschafter für das WM-Turnier Russland fungieren. Darüber hinaus wird der Wolf in den WM Stadien 2018 auch für Unterhaltung bei den Zuschauern sorgen.

Zabivka: Das WM 2018 Maskottchen

Zabrivaka, was in deutscher Übersetzung soviel bedeutet wie „Kleiner Torschütze“, war einer von knapp 100 Vorschlägen die von russischen Design-Studenten eingereicht wurden. Am Ende schafften drei Entwürfe den Sprung in die finale Abstimmungsrunde. Ähnlich wie bei der Vorstellung des WM 2018 Logo, ließ es sich WM-Gastgeber Russland auch bei der Präsentation des WM 2018 Maskottchen nicht nehmen um eine außergewöhnliche Show auf die Beine zu stellen. Das Ergebnis der Fan-Abstimmung wurde im Rahmen einer Live-Show des russischen Senders Channel One präsentiert, an dieser nahm neben LOK-Chef Witali Mutko auch der ehemalige brasilianische Nationalspieler Ronaldo teil. Der Brasilianer schwelgte in Erinnerungen, da der Weltmeister von 1994 und 2002 vor knapp vier Jahren bereits das WM 2014 Maskottchen enthüllen durfte: „Fuleco war in Brasilien ein Riesenerfolg. Nicht nur meine Kinder, sondern auch die Erwachsenen mochten ihn. Es ist unglaublich, wie die Zeit vergeht und dass wir nun schon das Maskottchen für 2018 präsentieren.“ Schon bei der WM 2014 in Brasilien wurde das offizielle Maskottchen mittels eine Online-Abstimmung auserwählt. Damals gewann das Gürteltier „Fuleco“. Auch Mutko glaubt daran, dass Zabivaka bei den Fußballfans super ankommen wird: „Ich bin mir sicher, dass Zabivaka ein großer Hit bei den Fans beim FIFA Konföderationen-Pokal 2017 und der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 sein wird.“