WM 2018 Spielort: Moskau
Foto: Achim Hepp / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Sind Sie auf der Suche nach Informationen WM 2018 Spielort Moskau? Dann sind Sie auf russland-wm2018.de genau an der richtigen Stelle! Erfahren Sie hier bei uns alles wissenswerte rund um die russische Hauptstadt in der insgesamt acht Vorrundenspiele und vier K.o.-Spiele, unter anderem auch das WM-Finale 2018.

Zahlen, Daten, Fakten zum WM 2018 Spielort Moskau

Einwohner: rd. 12 Millionen

Lage: Hauptstadt der Russischen Föderation

Touristische Highlights: Die russische Metropole an der Moskwa bietet Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten, bekannte Highlights sind der Rote Platz, der Kreml, der Komsomolskaja-Platz, die Twerskaja-Straße oder der Gorki-Park.

Fußball in Moskau: In der Millionenstadt gibt es viele Fußballvereine, die wichtigsten sind Spartak Moskau, ZSKA Moskau, Lokomotive Moskau, FK Dynamo Moskau und Torpedo Moskau. Das Olympiastadion Luschniki und das Dinamo Stadion in Moskau werden derzeit für die Fußball-WM 2018 umfassend renoviert.

Die Stadt

Die Stadt Moskau wurde von Jurij Dolgoruki gegründet und 1147 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Zu Zeiten von Zar Iwan IV., auch als Iwan der Schreckliche bekannt, wurde am Roten Platz die Basilius-Kathedrale (1555-1560) erbaut. Die Universität von Moskau wurde im Jahre 1755 vom Dichter und Gelehrten Michail Wassiljewitsch Lomonossow gegründet. Moskau wurde 1812 von Napoleon und seinen Truppen besetzt, wobei zwei Drittel der Gebäude von einem Großbrand vernichtet wurden. Der einsetzende Winter und der Widerstand der russischen Armee zwangen die Franzosen zum Rückzug. Das gleiche Schicksal erfuhren im 2. Weltkrieg die deutschen Truppen, die aber schon kurz vor Moskau auf ihrem Vormarsch gestoppt wurden. Seit 1918 ist Moskau wieder die Hauptstadt Russlands (von 1712 bis 1918: St. Petersburg) und das unumstrittene politische und kulturelle Zentrum des Landes.

Touristische Highlights

Moskau bietet Touristen eine spannende Mischung aus historischen und modernen Elementen, was die Architektur, kulturelle Angebote, Unterhaltung und Esskultur betrifft. Die zentralen Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Kreml und der 500 mal lang und 150 Meter große Rote Platz mit der Basilius-Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert, dem Lenin-Mausoleum, dem Auferstehungstor und dem legendären Kaufhaus GUM. Sehenswert sind auch das Puschkin Museum, das modernisierte Polytechnische Museum, das Garage Museum und die Tretjakow-Galerie. Auch ein Bummel über die Twerskaja-Straße, den Komsomolskaja-Platz oder durch den Gorki-Park lohnt sich immer. Die Moskauer Metro mit ihren 12 Linien und über 200 Stationen gilt als die schönste Untergrundbahn der Welt. Besonders prächtig ausgestattet sind die Stationen „Komsomolskaya“, „Novokuznetskaya“, „Kievskaya“, „Novoslobodskaya“, „Ploshchad Revolyutsii“ oder „Arbatskaya“. An der Station „Sportivnaya“ befindet sich außerdem ein Metro Museum. Und wer keine Karten mehr für das berühmte Bolschoi Theater bekommen hat, kann es zumindest im Rahmen einer Führung kennenlernen.

Kurzportraits der wichtigsten Fußballclubs von Moskau

Spartak Moskau
Gegründet: 1922
Aktuelle Spielklasse: Premjer Liga
Wichtigste Erfolge: 21mal sowjetischer bzw. russischer Meister, 13mal russischer Pokalsieger, 6mal GUS-Pokalsieger, Halbfinalist beim Europapokal der Landesmeister (1990/91), beim Europapokal der Pokalsieger (1992/93) und beim UEFA Pokal (1997/98).
Trainer: Massimo Carrera
Stadion: Otkrytije Arena (42.000 Zuschauer)
Vereinsfarben: rot-weiß

ZSKA Moskau
Gegründet: 1911
Aktuelle Spielklasse: Premjer Liga
Wichtigste Erfolge: 13mal sowjetischer bzw. russische Meister, 12mal Pokalsieger und 2005 hat der ZSKA als erster russischer Fußballverein den UEFA-Pokal gewonnen.
Trainer: Wiktar Hantscharenka
Stadion: Arena ZSKA (30.000 Zuschauer)
Vereinsfarben: blau-rot

Lokomotive Moskau
Gegründet: 1923
Aktuelle Spielklasse: Premjer Liga
Wichtigste Erfolge: Russischer Meister 2002 und 2004, 8mal Pokalsieger, GUS-Pokalsieger 2005 und Halbfinalist Europapokal der Pokalsieger: 1997/98 und 1998/99.
Trainer: Juri Sjomin
Stadion: Lokomotiv Stadion (30.075)
Vereinsfarben: rot-weiß-grün

FK Dynamo Moskau
Gegründet: 1923
Aktuelle Spielklasse: 1. Division
Wichtigste Erfolge: 11mal sowjetischer Meister, 7mal Pokalsieger, Sowjetischer Supercupsieger 1977 und Finalist beim Europapokal der Pokalsieger 1971/72.
Trainer: Juri Kalitwinzew
Stadion: Arena Chimki (18.636)
Vereinsfarben: weiß-blau

Torpedo Moskau
Gegründet: 1924
Aktuelle Spielklasse: 2. Division
Wichtigste Erfolge: Russischer Meister 1960, 1965 und 1976, sieben Mal russischer Pokalsieger, Viertelfinalist Europapokal 1967/68 und 1986/87, Viertelfinalist UEFA-Pokal 1990/91.
Trainer: Wiktor Bulatow
Stadion: Eduard-Strelzow-Stadion (13.450 Zuschauer)
Vereinsfarben: schwarz-weiß

WM 2018 Spiele im Spartak Stadion und Luschniki Stadion

Spartak Stadion:

  • Sa, 16. Juni 2018 um 15 Uhr : D1 – D2
  • Di, 19. Juni 2018 um 14 Uhr: H1 – H2
  • Sa, 23. Juni 2018 um 14 Uhr: G1 – G3
  • Mi, 27. Juni 2018 um 20 Uhr: E4 – E1
  • Di, 3. Juli 2018 um 20 Uhr: Achtelfinale: 1. Gruppe H – 2. Gruppe G

Luschniki Stadion:

  • Do, 14. Juni 2018 um 17 Uhr: Russland – A2
  • So, 17. Juni 2018 um 17 Uhr: F1 – F2
  • Mi, 20. Juni 2018 um 14 Uhr: B1 – B3
  • Di, 26. Juni 2018 um 16 Uhr: C4 – C1
  • So, 1. Juli 2018 um 16 Uhr: AF: Sieger Gruppe B – Zweiter Gruppe A
  • Mi, 11. Juli 2018 um 20 Uhr: Halbfinale: Sieger VF 3 – Sieger VF 4
  • So, 15. Juli 2018 um 17 Uhr: Finale: Sieger HF 1 – Sieger HF 2

Mehr Informationen zu Moskau findet man hier auf der offiziellen FIFA-Webseite.