WM-Playoffs 2018: Kroatien und die Schweiz lösen ihr WM-Ticket

WM-Playoffs 2018: Kroatien und die Schweiz lösen ihr WM-Ticket
Foto: Agência Brasil / Wikipedia (CC BY 3.0 BR)

Mit Kroatien und der Schweiz haben sich gestern Abend zwei weitere europäische Nationalmannschaften für die WM 2018 in Russland qualifiziert. Den beiden Teams reichte in den Playoff-Rückspielen jeweils ein 0:0-Unentschieden um sich ihr WM-Ticket zu lösen. Für Nordirland und Griechenland hingegen ist der WM-Traum geplatzt.

Zwei von insgesamt vier europäischen Playoff-Plätzen für die WM 2018 sind seit gestern Abend vergeben. Die Schweiz und Kroatien haben sich jeweils eines der begehrten WM-Tickets gesichert und werden kommenden Sommer in Russland mit von der Partie sein.

Nach dem 1:0-Auswärtserfolg in Belfast vor drei Tagen, reichte den Schweizern gestern ein 0:0-Unentschieden in Basel. In einer regelrechten Wasserschlacht versuchten die Nordiren von der ersten Minute an mit Kampfgeist und Willen das Hinspiel-Ergebnis zu egalisieren, bissen sich jedoch immer wieder die Zähne an der Schweizer Defensive aus. Matchwinner auf Seiten der Nati war Außenverteidiger Ricardo Rodriguez, der kurz vor Ende der regulären Spielzeit einen Ball auf der Linie klärte. Der Ex-Wolfsburger war es auch, der im Hinspiel den Siegtreffer vom Elfmeterpunkt erzielte und damit maßgeblich an der erfolgreichen WM-Quali beteiligt war.

Griechenland verpasst das „Wunder von Piräus“

Während die Nordiren gegen die Schweiz alles in die Waagschale warfen was sie haben, sah dies bei Griechenland deutlich anders aus. Die Ethniki musste einen 1:4-Rückstand aus dem Hinspiel drehen, doch das Team von Michael Skibbe erspielte sich in 90 Minuten einen einzigen Torschuss. Kroatien hingegen agierte souverän und suchte kein zu großes Risiko. Die beste Chance der Partie hatte Ivan Perisic in der 43. Minute, als sein Distanzschuss aus 25 Metern den Pfosten traf.

Während Griechenland nach 2014 auch die WM 2018 in Russland verpassen wird, hat sich Kroatien zum insgesamt fünften Mal in seiner Geschichte für eine WM-Endrunde qualifiziert.

Foto: Agência Brasil / Wikipedia (CC BY 3.0 BR)