WM-Qualifikation 2018: Polen löst sein WM-Ticket, Slowakei hofft weiterhin auf eine WM-Teilnahme

WM 2018 Auslosung
Foto: gustavofrazao / depositphotos

In den WM-Qualifikationsgruppen E und F sind gestern Abend alle Entscheidung gefallen. Polen hat sich mit einem 4:2-Erfolg gegen Montenegro das direkte WM-Ticket gesichert. In der Gruppe F stand England bereits als WM-Teilnehmer fest, die Slowakei sicherte mit einem 3:0-Sieg gegen Malta den zweiten Platz und darf weiterhin auf eine WM-Teilnahme hoffen.

Schluss aus und vorbei, die WM-Qualifikation 2018 ist in den Gruppen E und F seit gestern Abend offiziell beendet. Die polnische Nationalmannschaft hat sich mit einem 4:2-Erfolg gegen Montenegro für die WM 2018 qualifiziert. In einer packenden Begegnung ging Polen früh (6. und 15.) mit 2:0 in Führung. Mugosa (78.) und Tomasevic (83.) besorgten jedoch binnen fünf Minuten den Ausgleich für die Gäste. Robert Lewandowski (85.) und Stojkovic (87., Eigentor) sicherten den Adlern am Ende noch den Sieg und damit das direkte WM-Ticket.

FC Bayern-Profi Lewandowski hat in der WM-Qualifikation 2018 insgesamt 16 Tore in 10 Spielen erzielt und kann somit nur noch von Portugals Weltfußballer Cristiano Ronaldo (15/9) übertroffen werden. Platz 2 in der Gruppe E geht an Dänemark, die gestern Abend zum Abschluss der Quali 1:1-Unentschieden gegen Rumänien gespielt haben.

WM-Qualifikation 2018: Slowakei träumt weiterhin von der zweiten WM-Teilnahme

In der Gruppe F stand England bereits vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest, so dass der 1:0-Erfolg der Three Lions gegen Litauen letztendlich keine wirklichen Auswirkungen hatte. Deutlich spannender war der Kampf um Platz 2 in dieser Gruppe, am Ende machte die Slowakei nach einem 3:0-Erfolg gegen Malta das Rennen und profitierte dabei von einem 2:2-Unentschieden zwischen Schottland und Slowenien. Die Slowaken müssen nun hoffen, nach Abschluss aller Gruppen zu den acht besten Zweiten zu gehören, um an den Playoffs (9./14. November) teilzunehmen.