Amin Younes über Neapel zur WM?

WM 2018 Logo
Foto: donfiore1 / depositphotos

Der deutsche Nationalspieler Amin Younes steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum SSC Neapel. Ajax Amsterdam wird den Dribbler dem Vernehmen nach für überschaubare 5 Mio. Euro abgeben. Die Süditaliener sichern sich nun nach einigen Diskussionen um andere Namen einen Ersatzmann für ihren offensiven Dreizack um Insigne, Mertens und Callejon. 

Younes kam für Ajax in dieser Spielzeit lediglich zu 9 Einsätzen (ein Tor, eine Vorlage). Dies liegt aber vor allem an einer langwierigen Entzündung im Knie. Insgesamt verlief seine Zeit in den Niederlanden durchaus positiv. Seit seinem Wechsel im Jahr 2015 von Gladbach nach Amsterdam absolvierte der flinke Techniker 96 Spiele. In diesen kommt er auf die stattliche Quote von 17 Treffern und 24 Assists.

In seinem ersten Jahr schlug er gleich ein wie eine Bombe. 17 Scorerpunkte standen am Ende der Saison für den Deutschen mit libanesischen Wurzeln zu Buche. Das Highlight seiner Zeit in Amsterdam sollte dann letztes Jahr folgen. In der Europa League marschierte Ajax bis ins Finale. Younes stand bei jeder Partie in der Startelf und steuerte vier Tore, sowie vier Vorlagen zu dem Finaleinzug bei. Dort erwies sich Manchester United aber eine Nummer zu groß für das junge holländische Team, das 0:2 verlor.

Amin Younes: über Jokereinsätze in Neapel zur WM nach Russland?

In den Blickpunkt spielte sich Younes dennoch auf internationaler Bühne. In den Blickpunkt anderer Klubs, aber auch in den Fokus des Bundestrainers. So nominierte ihn Joachim Löw für den Confed-Cup. Eine hungrige deutsche Elf gewann dort den Titel. Und auch wenn Younes lediglich als Joker zweimal zum Einsatz kam (ein Tor), hat er scheinbar nachhaltig Eindruck hinterlassen bei Nationalcoach Löw.

Auch in den folgenden Spielen der WM-Quali stand Younes im Kader, blieb aber ohne Einsatz. Ein Kaderplatz dürfte für ihn auch schon bei der WM ein unglaublicher persönlicher Erfolg sein. Vor allem wenn man sich die Namen seiner Konkurrenten auf Linksaußen ansieht: Julian Draxler, der wiedergenesene Marco Reus, Andre Schürrle, um nur einige zu nennen.

Ob da Einsätze als Joker ausreichen, um sich für den deutschen WM-Kader zu empfehlen? Gegen Neapels Super-Dreizack um Zaubermaus Lorenzo Insigne, den belgischen Bomber Dries Mertens und den erfahrenen Spanier Jose Callejon dürfte sich der Neuzugang zunächst einmal nicht durchsetzen können. Doch die Saison ist noch lang und starke Jokerauftritte könnten Amin Younes weitere Bewährungschancen in Testspielen verschaffen. Wo dann die Reise endet? Wer weiß.