Argentinien-Knipser Lautaro Martinez: Hat der BVB schlechte Karten?

WM 2018 Nachrichten
Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

Wechselt das argentinische Sturm-Juwel Lautaro Martinez (20) nach Italien? Zuletzt wurde mehrfach berichtet, Borussia Dortmund sei ein heißer Kandidat für einen Wechsel. Nun sieht aber alles danach aus, dass Martinez zu Inter Mailand ìn die Serie A wechseln wird.

Borussia Dortmund plant die neue Saison. Ein Umbruch scheint nach den Leistungen dieser Spielzeit unumgänglich. Die ersten Transfergespräche sollen bereits laufen. Bei Wunschkandidat Lautaro Martinez scheinen sich die Borussen nun aber einen Korb eingefangen zu haben.

„Ein Wechsel nach Dortmund wird sehr schwer, weil er bereits einen Vorvertrag bei Inter unterschrieben hat. Er wird zu 90 Prozent dorthin wechseln“! Das verkündete Victor Blanco, Präsident von Racing Club de Avellaneda. Beim argentinischen Erstligisten ist Martinez aktuell noch unter Vertrag. Es sieht also alles nach seinem Wechsel in der neuen Saison zum italienischen Serie-A-Verein Inter Mailand aus.

Insidern zufolge soll der BVB die Flinte aber noch nicht ins Korn geworfen haben. Bietet Dortmund eine höhere Ablöse, könnte der Deal mit Inter nochmals ins Wanken geraten. Die Italiener haben wohl 30 Millionen Euro geboten. Der BVB müsse vermutlich mindestens 40 Millionen Euro hinblättern. Inter Mailand könnte außerdem auf Martinez verzichten, sollte Superstar Mauro Icardi (25) doch nicht zu Real Madrid wechseln. Bei den Madrilenen werden auch Robert Lewandowski (Bayern München), Harry Kane (Tottenham Hotspur) oder Neymar (Paris Saint-Germain) gehandelt.

Martinez als Argentiniens Sturm-Hoffnung bei der WM?

Der 20-jährige Lautaro Martinez gilt als eines der Top-Talente in Argentinien. Zuletzt wurde er auch erstmals für die Nationalmannschaft berufen. Er kann sich große Hoffnungen auf die Weltmeisterschaft im Sommer in Russland machen. Argentinien trifft in der Gruppenphase auf Nigeria, Island und Kroatien. Martinez erzielte in 11 U20-Länderspielen bereits 7 Treffer. In der laufenden Saison der Primera Division in Argentinien erzielte er in 15 Spielen 13 Tore und bereite 4 weitere Treffer vor.

Borussia Dortmund muss wohl so oder so einen neuen Stürmer verpflichten. Aus England ist zu hören, dass der FC Chelsea wieder mit Michy Batshuayi (24) plant. Demnach würde die Leihe des Belgiers im Sommer enden.