Augsburg und Island freuen sich: Finnbogason knipst wieder

WM 2018 Nachrichten
Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

Was für ein Comeback! Alfred Finnbogason fehlte dem FC Augsburg fast drei Monate lang. Mit einem Tor und einer Vorarbeit meldete er sich beim 2:0-Sieg gegen Mainz 05 eindrucksvoll zurück. Prompt sicherte sich der FCA nach zuletzt schwieriger Phase endgültig den Klassenerhalt.

Nachdem Finnbogason ausgefallen war, bekam Augsburg Probleme in der Liga. Dennoch gerieten die bayerischen Schwaben nie in wirkliche Abstiegsnöte. Durch das 2:0 gegen Mainz sind nun alle Restzweifel beseitigt worden. Kaum ist Top-Torjäger Alfred Finnbogason wieder zurück im Team, läuft es also wieder. “Der Tag lief genau so, wie ich ihn mir am Abend vorher im Bett vorgestellt hatte”, so der Isländer nach der Partie.

Finnbogason spielte nach seiner komplizierten Wadenverletzung sogar 90 Minuten durch. Das war allerdings gar nicht geplant. Doch nachdem Michael Gregoritsch und Ja-Cheol Koo angeschlagen ausgewechselt wurden, musste der 29-Jährige Stürmer durchhalten. Das sollte sich auszahlen: In der Nachspielzeit der Partie erzielte er mit dem 2:0 die Entscheidung. Die Erleichterung war ihm anzusehen. Er riss sein Trikot vom Leib und schrie seine Freude gen Fankurve.

Finnbogason musste durchhalten – zum Glück

“Nach so langer Zeit wollte ich mich unbedingt zeigen. Es war eine schwierige Periode, aber jetzt ist es vorbei”, so Finnbogason. Auch sein Trainer Manuel Baum zeigte sich sehr zufrieden. “Allein seine Präsenz” habe dem FCA sehr geholfen, so Baum. Beeindruckend auch die Vorarbeit zum 1:0. Finnbogason zog vier Mainzer auf sich und spielte im perfekten Moment zu Gregoritsch ab. Der Österreicher vollendete cool zur Führung.

“Freddy und ich haben uns die ganze Saison gut verstanden, das haben wir wieder bewiesen”, sagte Gregoritsch nach dem Spiel. Finnbogason möchte nun “jede Minute nutzen”, um für die Weltmeisterschaft in Top-Form zu sein.

Die isländische Nationalmannschaft könnte den Stürmer in seiner Augsburg-Form durchaus gebrauchen. In Russland trifft das Team in der Gruppenphase auf Argentinien, Kroatien und Nigeria. Alfred Finnbogason absolvierte bislang 45 Länderspiele. Er erzielte elf Tore und bereitete einen Treffer vor. Für Augsburg kommt er nun auf 19 Spiele in dieser Bundesliga-Saison. Die beeindruckende Ausbeute: zwölf Tore, drei Vorlagen.