Belgiens Alderweireld und Tottenham: Zeichen stehen auf Abschied

WM 2018 Logo
Foto: donfiore1 / depositphotos

Seit Monaten ziehen sich die Vertragsverhandlungen zwischen dem belgischen Innenverteidiger Toby Alderweireld und seinem Klub Tottenham Hotspur nun bereits hin. Oder besser gesagt: seinem Noch-Klub. Denn die Zeichen stehen allem Vernehmen nach auf Abschied, die Verhandlungen sind momentan abgebrochen. Der 29-Jährige will den letzten großen Vertrag seiner Karriere abschließen. Und er kennt seinen Marktwert. Tottenham scheint dies abzuschrecken. Anders als einige andere Interessenten. 

Tottenham-Teammanager Mauricio Pocchetino gibt sich zwar noch zugeknöpft bezüglich des aktuellen Standes der Vertragsverhandlungen mit seinem Innenverteidiger Toby Alderweireld, doch allzu viel Optimismus lässt sich aus seinen Aussagen nicht ablesen. Nicht nur im Bezug auf den belgischen Abwehrmann, dessen Vertrag im Juni 2019 endet. Ob irgendwelche Vertragsverlängerungen in der näheren Zukunft verkündet werden könnten? „Nein, nein, im Moment nicht“, bedauert Pocchetino die aktuelle Situation. „Es ist schwer für mich, darüber zu sprechen. Viele Gerüchte. Aber sollte irgendetwas passieren, wird der Verein das zügig kommunizieren.“

Gerade im Bezug auf Alderweireld scheint sich schon eine Trennung im Sommer anzubahnen. Das wäre das letzte Transferfenster, in dem sich für den Belgier noch eine marktgerechte Ablöse erzielen ließe. Und dem Vernehmen nach steht Paris Saint-Germain schon in den Startlöchern im Rennen um den Weltklasse-Innenverteidiger. Tottenham will die Forderungen von überlieferten 227.000 Euro Gehalt pro Woche und einer Vertragslaufzeit von fünf Jahren nicht erfüllen. Paris lässt sich davon scheinbar nicht abschrecken.

Belgisches Verteidigerpaar Vertonghen / Alderweireld bei Tottenham gesprengt?

Dadurch könnte das belgische Verteidigerduo Vertonghen / Alderweireld bei Tottenham zerstört werden. Seit 2015 stehen die beiden zusammen in der Defensive der Spurs und bildeten zeitweise eines der stärksten Abwehrpärchen der Premier League. Schon in dieser Saison, in der es Alderweireld verletzungsbedingt lediglich auf zehn Einsätze brachte, lief ihm der Kolumbianer Davinson Sanchez den Rang als Vertonghens Nebenmann ab.

Doch sollte Alderweireld Tottenham im Sommer tatsächlich verlassen, eine letzte große gemeinsame Herausforderung bleibt den beiden Defensivspezialisten noch. Die WM 2018 im Sommer mit ihrer Nationalmannschaft Belgien. In der Gruppenphase wird es außerdem ein Wiedersehen mit einigen anderen Tottenham-Mitspielern geben. Denn Belgien trifft neben die Außenseiter Panama und Tunesien auch auf die englische Nationalelf.