Carlos Salcedo: Erst Blitz-Comeback, nun neuer Vertrag und WM?

Mexiko
Alizada Studios / Shutterstock.com

Von wegen Saisonaus! Carlos Salcedo feierte am vergangenen Samstag bereits wieder sein Comeback für Eintracht Frankfurt. Damit rechnete lange niemand. Schließlich wurde nach einem Schlüsselbeinbruch im Länderspiel gegen Kroatien im März bereits das Saisonende für den Mexikaner prognostiziert. Nun ist der Publikumsliebling zurück und möchte sich für einen neuen Vertrag empfehlen.

Zu 22 Pflichtspieleinsätzen kam der 24-Jährige in dieser Spielzeit – bis zu seiner Verletzung im Testspiel Mexiko gegen Kroatien. Nun feierte er gegen den Hamburger SV (3:0) sein Comeback. „Mir geht es gut, ich bin heilfroh, nach meiner Verletzung wieder spielen zu dürfen“, so Salcedo im „kicker“. „Mit der Schulter ist alles in Ordnung. Ich fühle mich immer besser, immer stärker, und ich arbeite präventiv daran, dass ich von einer weiteren Verletzung in diesem und in anderen Bereichen verschont bleibe“, so der Mexikaner.

Auch in der Heimat freuen sie sich, dass ihr „El Titan“, wie er liebevoll genannt wird, zurück auf dem Rasen ist. Nun kann er die Spiele gegen Schalke und im Pokalfinale gegen Bayern München nutzen, um in WM-Form zu kommen. Auch die Eintracht ist heilfroh, schließlich fällt Makoto Hasebe nach seinem Platzverweis gegen Hertha BSC aus und Simon Falette befindet sich im Formtief.

Und nach der Weltmeisterschaft? Wird Salcedo in Frankfurt noch gebraucht werden? Der Mexikaner ist aktuell nur von Deportivo Guadalajara ausgeliehen. Allerdings besitzt die Eintracht eine Kaufoption. Trainer Niko Kovac hatte dazu nach seiner Verletzung gesagt: „Mit der Leistung, die er gezeigt hat, sind wir zufrieden. Wir müssen schauen, was der Markt hergibt. Die Tendenz geht in die Richtung, dass wir ihn halten, aber die Entscheidung ist noch nicht gefallen.“ Nun steht allerdings fest, dass Kovac neuer Trainer der Bayern wird. Der Posten in Frankfurt ist noch vakant.

Carlos Salcedo träumt von „magischem Moment“

„Mein Fokus liegt ganz klar auf diesen letzten zwei Spielen“, sagt Salcedo zum Thema Vertrag. Sein Berater führt derzeit allerdings bereits Gespräche mit der Eintracht. Es ist also durchaus davon auszugehen, dass der Verein den beliebten Mexikaner gerne halten wollen würde. Salcedo freut sich nun auf das Bundesliga-Finale und das DFB-Pokal-Endspiel in Berlin: „Das wäre der wunderbare Abschluss einer ohnehin schon gelungenen Saison“, sagt der 24-Jährige über einen möglichen Pokalsieg. „Es ist wie ein Traum, der in Erfüllung gehen würde. Jeder Spieler möchte in seiner Karriere doch irgendwann mal eine Trophäe in den Händen halten. Das wäre ein magischer Moment in meiner Karriere, davon könnte ich meinen Kindern erzählen.“

Für Mexikos Nationalmannschaft absolvierte Salcedo bislang 18 Länderspiele. Bei der WM in Russland trifft das Team auf Deutschland, Südkorea und Schweden.