De Gea preist spanisches Team vor „unvergesslicher Erfahrung“ WM

Spanien
Beto Chagas / Shutterstock.com

Zwei schwere Turniere liegen hinter der spanischen Nationalmannschaft. 2014 als Titelverteidiger zur WM nach Brasilien gereist, scheiterten die Iberer bereits in der Gruppenphase an Chile und den Niederlanden. Zwei Jahre später, bei der EM in Frankreich, war Spanien wieder der Titelverteidiger. Und wieder schafften sie es nicht einmal im Ansatz, um die Titelverteidigung mitzuspielen. Diesmal wurden sie im Achtelfinale von Italien mit 0:2 entzaubert. Dass bei dem Welt-Turnier in Russland nun wieder alles anders wird, davon ist Spaniens Torhüter David de Gea überzeugt. 

Spaniens Nationaltrainer Julen Lopetegui hat auf so gut wie jeder Position die Wahl zwischen erfahrenen, arrivierten Kräften und jungen, wilden, aufstrebenden Profis. Auch im Tor. Dort allerdings nur wenn es um die Position des Stellvertreters von David de Gea geht. Denn der Mann von Manchester United ist seit Jahren unumstrittene Nummer 1 im spanischen Tor und mittlerweile einer der besten Keeper der Welt. Hinter ihm duellieren sich der erfahrene Pepe Reina und der junge Kepa Arrizabalaga um den Platz des ersten Vertreters.

„Wir sind in starker Form,“ verkündet die klare Nummer 1 mit breiter Brust. Und die kann er sich auch erlauben. 28 von 30 möglichen Punkte in der WM-Qualifikation fuhr Spanien ein, seit 18 Spielen sind sie ungeschlagen. Und auch in den letzten beiden Testspielen im März setzten die Iberer Duftmarken. Beim 1:1 gegen Deutschland präsentierten sie sich schon überlegen, aber noch zu wenig torhungrig. Das sollte dann wenige Tage später beim 6:1-Kantersieg gegen Argentinien folgen.

David de Gea: WM wird eine „unvergessliche Erfahrung“

„Wir haben einen großartigen Kader. Und wir fahren dorthin [nach Russland zur WM] mit sehr viel Hoffnung und Verlangen und wir sind wirklich aufgeregt, darauf was kommt,“ beschreibt der 27-Jährige die Gefühlswelt im spanischen Lager so kurz vor dem Start des fußballerischen Riesenereignisses. Und selbstverständlich fährt die spanische Nationalmannschaft nicht nach Russland, nur um dabei zu sein. Unter Trainer Julen Lopetegui hat sich die Seleccion wieder zu einem ernsthaften Titelanwärter entwickelt.

Das sieht David de Gea ähnlich. „Wir haben einen starken Kader und es herrschen große Ambitionen vor. Wir hatten eine großartige Qualifikation. Aber jetzt kommt der wirklich schöne Teil, die Endrunde des Turniers. Wir müssen dort hinfahren und alles versuchen und unsere Art von Fußball spielen. Wir versuchen Siege in der Gruppenphase zu erringen und dann gehen wir von Spiel zu Spiel,“ lautet das Erfolgsrezept des spanischen Torhüters neben absolutem Einsatz. „Es wird eine unvergessliche Erfahrung werden. Und ich bin sicher, jeder in der Mannschaft wird 100 Prozent geben, um zu versuchen, die WM noch einmal für Spanien zu gewinnen.“