Drei Neulinge, Koo und Son – Südkorea mit endgültigem WM-Aufgebot

Südkorea
esfera / shutterstock.com

Südkoreas Trainer Tae-Yong Shin hat den finalen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland bekannt gegeben. Neben Superstar Heung-Min Son von Tottenham Hotspur, befindet sich auch Ja-Cheol Koo vom FC Augsburg im Aufgebot. Fünf Spieler wurden nun aus dem vorläufigen Kader gestrichen.

Die Hälfte aller nominierten Spieler ist in der südkoreanischen K-League aktiv – einer sogar in der 2. Liga. Mit Seung-Woo Lee (Hellas Verona), Ban-Suk Oh (Jeju United) und Seon-Min Moon (Incheon United) wurden auch drei Neulinge berufen – durchaus überraschend. Zunächst hatte Nationaltrainer Shin 28 Spieler nominiert. Am heutigen Samstag wurde mitgeteilt, dass fünf Spieler nun gestrichen wurden.

Kyung-Won Kwon (Tianjin Quanjian), Chang-Hoon Kwon (FCO Dijon), Keun-Ho Lee (Gangwon FC), Chung-Yong Lee (Crystal Palace) und Jin-Su Kim (Jeonbuk Hyundai Motors) werden in Russland nicht mit dabei sein. Die Nominierung von Augsburgs Koo war dagegen erwartet worden. Der 29-jährige Routinier absolvierte bislang 65 Länderspiele (19 Tore). In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kam er 28 Mal zum Einsatz (zwei Tore).

Trainer Shin bereitet die Defensive noch Kopfzerbrechen. „Für mich ist im Moment unsere Verteidigung der schwierigste Teil“, sagte er vor wenigen Wochen. Bei einem Testspiel am Freitag verlor das Team mit 1:3 gegen Bosnien-Herzegowina. Der Eindruck der wackeligen Defensive verfestigte sich. Südkorea wird bis zum Start der Weltmeisterschaft (14. Juni) noch vier Testspiele absolvieren – unter anderem gegen WM-Teilnehmerland Senegal. Das Team von Trainer Shin spielt in Russland schließlich gegen Mexiko, Schweden und Deutschland (27. Juni, Kasan).

Das WM-Aufgebot von Südkorea

Mit diesen Spielern möchte das Team von Südkorea bei der WM für Aufsehen sorgen und zumindest in das Achtelfinale einziehen.

Tor:
Hyun-Woo Cho (Daegu FC), Seung-Gyu Kim (Vissel Kobe/Japan), Jin-Hyeon Kim (Cerezo Osaka/Japan)

Abwehr:
Young-Gwon Kim (Guangzhou Evergrande/China), Hyun-Soo Jang (FC Tokio/Japan), Seung-Hyun Jung (Sagan Tosu/Japan), Yong-Sun Yun (Seongnam FC), Ban-Suk Oh (Jeju United), Yong Lee (Jeonbuk Hyundai Motors), Min-Woo Kim (Sangju Sangmu), Joo-Ho Park (Ulsan Hyundai), Chul Hong (Sangju Sangmu), Yo-Han Go (FC Seoul)

Mittelfeld:
Sung-Yueng Ki (Swansea City/Wales), Woo-Young Jung (Vissel Kobe/Japan), Se-Jong Ju (Asan Mugunghwa FC), Ja-Cheol Koo (FC Augsburg), Jae-Sung Lee (Jeonbuk Hyundai Motors), Seon-Min Moon (Incheon United), Seung-Woo Lee (Hellas Verona/Italien)

Angriff:
Shin-Wook Kim (Jeonbuk Hyundai Motors), Heung-Min Son (Tottenham Hotspur/England), Hee-Chan Hwang (Red Bull Salzburg/Österreich)

Größter Star des Teams ist Heung-Min Son (25) von Tottenham Hotspur. Der ehemalige Hamburger und Leverkusener besitzt derzeit einen Marktwert von 50 Millionen Euro. In 64 Länderspielen erzielte der Stürmer 21 Tore. Für Tottenham bestritt Son in der abgelaufenen Saison 53 Pflichtspiele. Dabei erzielte er 18 Tore und bereitete 11 Treffer vor.