Europa heiß auf Timo Werner: Arsenal London neuer Kandidat

Lars Stindl
Foto: Кирилл Венедиктов / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Die Gerüchteküche brodelt und brodelt und brodelt. Timo Werner wird weiter bei Europas Topklubs gehandelt. Starke Leistungen wie jüngst in der Europa League rufen mehr und mehr Interessenten auf den Plan. Neuester Kandidat: Arsenal London.

Timo Werner hat RB Leipzig dank zweier Tore beim 3:1-Sieg beim SSC Neapel am Donnerstag eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel beschert. Das Europa League Achtelfinale scheint so gut wie sicher. Dabei wurde auf der Tribüne ein Scout von Arsenal London gesichtet. Der Vereinsvertreter beobachtete Werners starke Leistung beim Sieg in Neapel. Das berichtet die englische „Sun“. Bereits beim 2:0 der Leipziger gegen Augsburg war ein Scout von Atlético Madrid im Stadion. Ebenso soll der FC Chelsea zuletzt Interesse angemeldet haben.

Werner selbst hatte vor Kurzem noch betont, dass ihn die spanische und auch die englische Liga sehr reizen würden. Die „Sun“ behauptet nun sogar, dass der deutsche Nationalstürmer das Angebot zur Vertragsverlängerung in Leipzig ausgeschlagen habe. Wir haben bereits darüber berichtet, dass RB-Sportdirektor Ralf Rangnick zuversichtlich sei, den bis 2020 laufenden Kontrakt bald auszudehnen. Doch die Verhandlungen scheinen ins Stocken geraten zu sein.

Timo Werner scheint sich alle Türen offen halten zu wollen. Sollte er eine starke WM spielen, dürften noch mehr europäische Spitzenvereine Schlange stehen. Sollte RB Leipzig die direkte Qualifikation für die Champions League erneut packen, dürften die Chancen allerdings steigen, dass Werner (vorerst) bleibt. Am heutigen Montag spielt RB bei Eintracht Frankfurt – einem direkten Konkurrenten um Europa.

Laut „transfermarkt.de“ liegt der Marktwert des 21-Jährigen derzeit bei 60 Millionen Euro. In der laufenden Spielzeit kommt Werner auf 29 Pflichtspiele für RB Leipzig. Dabei erzielte er 16 Treffer und bereitete vier weitere vor. Für die deutsche Nationalmannschaft bestritt Werner bislang zehn Länderspiele. Er kommt auf eine starke Bilanz von sieben Treffern und zwei Vorlagen. Werner dürfte ein fester Bestandteil von Joachim Löws WM-Team für Russland im kommenden Sommer werden.