Fabio Capello: Kane im Fokus, Russland noch im Herzen

WM 2018
AGIF / Shutterstock.com

Wenn jemand weiß, was es bedeutet eine Mannschaft bei einer Weltmeisterschaft zu betreuen, dann Fabio Capello. Der italienische Trainer-Routinier war Nationaltrainer Englands bei der WM 2010 in Südafrika sowie Russlands vier Jahre später in Brasilien. Bei beiden Turnieren musste Capello den harten Wettbewerb bei einer WM mit enttäuschenden Ergebnissen kennen lernen. Was es bedeutet, ein Nationalteam bei einer WM zu führen, wen er als Englands wichtigsten Spieler sieht und wie er Russlands Chancen bei der Heim-WM einschätzt, verriet der Mister FIFA.com. 

Der ebenfalls auf Klubebene äußerst erfahrene Capello (u.a. AC Mailand, Real Madrid, Juventus Turin) stellt klar, dass es etwas ganz anderes ist eine Nationalmannschaft zu führen. “Wenn man ein Nationalteam übernimmt, muss man wissen, was für eine Mannschaft man bei der Hand hat und was diese zu leisten im Stande ist. Man muss das Beste aus ihnen herauskitzeln. Und sie so weit führen wie möglich. Dennoch erreicht man manchmal seine Ziele nicht. Denn manche Spieler können ihre Leistung nicht abrufen, wenn sie unter Druck geraten. Und sogar Schlüsselspieler machen Fehler bei einer Weltmeisterschaft. Ein Team braucht Anführer, die voranschreiten. Aber man weiß nie, wie es ausgeht.”

Ein Mann, den Capello als solchen Leader bei den Three Lions betrachtet, ist Harry Kane. “Er ist die Art von Spieler, den jedes Team gerne bei sich hätte. Vor allem hat er einen guten Torriecher. Er wartet nicht auf den Ball. Stattdessen bewegt er sich immer im Angriff, um Gefahr zu entwickeln. Er ist definitiv ein Spieler, den man in Russland im Auge behalten sollte,” ist der ehemalige Three Lions Coach voll des Lobes für den gerade wieder genesenen Harry Kane.

Generell könnte England in den Augen Capellos endlich einmal wieder eine große Rolle spielen. “Bei dieser WM hat England Youngster mit großem Talent und Können. Es ist möglich, dass diese jungen Männer nicht den Druck spüren, also unverkrampft auftreten können.” Doch mit einem talentierten Team reist England wahrlich nicht zum ersten Mal zu einer WM. Und noch einen weiteren Faktor, der gegen die Three Lions spricht, hat Capello ausgemacht. “Ein Hauptproblem könnte meiner Meinung nach sein, dass sie körperlich sehr müde sind und gegen Teams antreten, deren Spieler nicht so erschöpft sind.” Die lange und harte Saison in der Premier League und den englischen Cups fordert ihren Tribut.

Capello voll des Lobes über Russland

Nur positiv äußerte sich Fabio Capello über WM-Gastgeber Russland. Trotz des Rassismus-Skandals im Testspiel gegen Frankreich sowie der schwachen Auftritte der Sbornaja in der Länderspielpause. “Sie werden die Vorrunde überstehen,” legt sich der frühere Nationalcoach Russlands fest. Und auch auf die allgemeine Ausrichtung der WM blickt er sehr optimistisch: “Es sollte keine Probleme geben. Russland ist ein großartiges Land und die Menschen sind ebenfalls fantastisch.” Abzuwarten bleibt nach den jüngsten Vorkommnissen, ob eine radikale rechte Minderheit dieses positive Bild nicht zerstören könnte.