Wer wird Fußball-Weltmeister 2018 in Russland? Die Frage wird unter den Experten bereits heißt und ausgiebig diskutiert. Wir haben uns folgend ebenfalls einige Gedanken gemacht und möchten Ihnen die Top-Teams kurz vorstellen. Wir glauben der WM-Titel 2018 wird unter fünf Teams ausgespielt. Des Weiteren haben wir einige, kleinere Geheimfavoriten auf dem Blatt, denen wir zumindest ein sehr gutes Abschneiden zutrauen.

1. Deutschland

DeutschlandDeutschland wird im Juni und im Juli als Titelverteidiger in Russland auflaufen. Allein schon diese Tatsache bringt das DFB-Team in eine Favoritenstellung. Wir sind in der WM-Analyse jedoch der Meinung, dass die Rolle der Deutschen 2018 noch gravierender und klarer ist als vor vier Jahren in Brasilien. Die deutsche Nationalmannschaft ist weiter gewachsen und noch deutlich stärker einzuschätzen. Jogi Löw befindet sich in der komfortablen Lage, über 30 Spieler im erweiterten Kader zu haben, die ohne Zweifel einen WM-Einsatz verdient haben. Deutschland wird eventuelle verletzte oder gesperrte Akteure während des Turniers jederzeit mühelos kompensieren können. Keine andere Nationalelf hat eine derart perfekte Ausgangslage.

Zu welchen Leistungen Deutschland fähig ist, hat die Qualifikation gezeigt. Zehn Mal ist der Weltmeister angetreten, zehn Mal die DFB-Elf gewonnen. Das Torverhältnis von 43:4 zeigt, in welch überzeugenden Art und Weise sich Deutschland den Weg nach Russland freigeschossen hat. Apropos Russland. Im Reich des Riesen fühlt sich Jogi Löw mit seiner Truppe pudelwohl. Im Vorjahr hat sich die DFB-Mannschaft den CONFED-Cup geholt, eigentlich mit einem B-Team. Der Bundestrainer ist jetzt nur noch gefordert, die richtige Mischung aus altbewährten Personal und jungen Wilden zu finden.

Deutschland spielt in der Vorrunde gegen: Schweden, Mexiko und Südkorea.

So sieht das neue Deutschland Trikot 2018 für die WM in Russland aus
Foto: Twitter / @DFB_Team

2. Brasilien

BrasilienDie Selecao gehört zwangsläufig bei jeder Weltmeisterschaft zu den Favoriten. Die Brasilianer dürften aktuell tatsächlich am ehesten an Deutschland heranreichen. Die Mannschaft hat nach dem enttäuschenden Heimturnier zudem einiges gerade zu rücken. Wir rechnen mit einer extrem motivierten brasilianischen Mannschaft. Die Begegnungen der Selecao in den letzten Monaten haben gezeigt, dass man einen sehr guten Mittelweg zwischen fußballerische Finesse und der notwendige taktischen Cleverness gefunden hat. Für den Brasilien spricht zudem, dass der psychologische Druck in Russland deutlich niedriger sein wird als vor vier Jahren. Mit Neymar hat die Selecao einen Spieler in den eigenen Reihen, der in der Lage ist jede Partie im Alleingang zu entscheiden.

Die Brasilianer sind sehr überzeugend durch die südamerikanische WM-Qualifikation marschiert. Mit zwölf Siegen, fünf Unentschieden und nur einer Niederlage bei einem Torverhältnis von 41:11 hat man sich klar auf den ersten Tabellenplatz gespielt.

Brasilien spielt in der Vorrunde gegen: Schweiz, Costa Rica und Serbien.

3. Frankreich

FrankreichDie Franzosen haben vermutlich die talentierteste Nationalmannschaft in Europa. Das Team wird insbesondere von einigen sehr jungen Spielern geprägt. Wir denken hierbei nur an Kylian Mbappé von Paris St. Germain. Der Angreifer hat durchaus das Potential, zum Superstar der WM 2018 zu avancieren. Das Problem bei den Bleus ist jedoch die Konstanz. Frankreich gönnt sich hin und wieder unerklärliche Aussetzer. Fußballerisch hat das Team von Trainer Didier Deschamps zweifelsfrei das Potential, um in den Titelkampf einzugreifen. Doch halten die Nerven?

In der Qualifikation hat Frankreich die eigene Staffel mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage schlussendlich recht sicher gewonnen. Doch auch hier hat es unerklärliche Auftritte gegeben, wie beispielsweise das torlose Remis zu Hause gegen Luxemburg.

Frankreich spielt in der Vorrunde gegen: Australien, Peru und Dänemark.

4. Spanien

SpanienSpanien hat zwar in den zurückliegenden beiden Turnieren (WM und EM) massiv enttäuscht, doch das Fußballspielen haben die Iberer mit Sicherheit nicht verlernt. Die Mannschaft hat sich in den letzten Monaten deutlich verjüngt. Technisch agiert Spanien noch immer auf einem hochklassigen Niveau. Obwohl die Südeuropäer vielleicht nicht der Topfavorit in Russland sind, haben die Begegnungen in den letzten Monaten aber doch einen deutlichen Aufwärtstrend gezeigt. Insbesondere in der Defensive steht die Mannschaft von Trainer Lopetegui extrem sattelfest.

Spanien hat zudem in der Qualifikation Italien „auf dem Gewissen“. In der gemeinsamen Staffel waren die Iberer klar dominierend. Spanien ist ungeschlagen durch die Gruppe gekommen, mit neun Siegen und einem Unentschieden bei 36:3 zu Toren. Ein wenig erinnert diese Bilanz an die starken Auftritte der deutschen Nationalmannschaft.

Spanien spielt in der Vorrunde gegen: Portugal, Marokko und Iran.

5. Argentinien

ArgentinienEine kleine Wundertüte, aber trotzdem ein Mitfavorit, ist Argentinien. Die weiß-blau Gestreiften haben eine grottenschlechte Qualifikation gespielt. Die Mannschaft hat sich erst am letzten Spieltag das Ticket nach Russland gesichert und dies mit gütiger Schützenhilfe einiger anderer Mannschaften. In der Südamerika Tabelle ist Argentinien mit sieben Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen nur auf dem dritten Tabellenplatz gelandet. Die herausragende Stärke des Teams ist gleichzeitig das Problem – Lionel Messi. Die taktische Ausrichtung ist seit Jahren auf die Laufwege des Superstars vom FC Barcelona zugeschnitten. Nur kann Messi im Nationalteam nahezu nie an die Club-Leistungen anknüpfen. Gelingt es Trainer Jorge Sampaoli seine Elf flexibler aufzustellen und damit unberechenbarer zu machen, hat Argentinien durchaus gute WM-Chancen in Russland.

Argentinien spielt der Vorrunde gegen: Nigeria, Island und Kroatien.

Zum erweiterten Favoritenkreis zählen die Buchmacher zudem Belgien, England und Portugal. Wir glauben in der WM-Analyse zwar nicht wirklich, dass diese Teams um den Titel mitspielen können, doch die Europameisterschaft 2016 hat zahlreiche Experten bereits eines Besseren belehrt. Portugal hat alles anderen als ansprechenden Fußball gespielt, sich aber mit taktischer Disziplin den Titel geholt. Es ist nicht auszuschließen, dass Cristiano Ronaldo & Co abermals über sich hinauswachsen.

Eine sehr gute Rolle werden – von Geheimfavorit möchten wir aber nicht sprechen –hingegen Uruguay und Nigeria spielen. Die Südamerikaner treten in der Regel sehr robust und kompromisslos auf. Dies wird einige Gegner beeindrucken. Nigeria hat in Afrika eine superstarke Quali gespielt. Gelingt es Trainer Gernot Rohr seiner Mannschaft die taktische Disziplin zu vermitteln, kann Nigeria durchaus dem Sprung ins Viertelfinale schaffen. Bereits im November 2017 haben die Afrikaner immerhin Argentinien in einem Testspiel in Russland mit 4:2 vom Feld geschickt.

Hier haben wir Ihnen noch die besten Quoten für unsere Favoriten der WM zusammengestellt.

bet365 Logo Ladbrokes Logo Tipico Logo Bet3000 Logo
Deutschland 5,50 5,50 5,70 5,50 5,80
Brasilien 5,00 5,75 5,50 5,00 5,00
Spanien 7,00 7,00 7,00 7,00 7,00
Frankreich 7,50 7,00 7,00 7,50 7,50
Argentinien 10,0 10,0 10,0 10,0 10,0