Josip Drmic: Zürich-Wechsel als letzte WM-Chance?

WM 2018 Auslosung
Foto: gustavofrazao / depositphotos

Der Schweizer Nationalspieler Josip Drmic kämpft um seinen WM-Traum. Nach zwei schweren Knorpelschöden hat er sich in den Kader von Borussia Mönchengladbach zurückgearbeitet. Doch Einsätze bleiben bislang Fehlanzeige. Jetzt könnte ein Last-Minute-Wechsel den Traum von der Weltmeisterschaft am Leben erhalten.

Drmic war zuletzt zwar wieder im Kader, gespielt hat in der Rückrunde allerdings noch keine einzige Minute. Trainer Dieter Hecking setzt trotz der Gladbacher Misere derzeit auf andere. Drmic sagte, dass es “natürlich nicht zufriedenstellend” sei. “Gegen Leipzig hatte ich schon gehofft, noch ins Spiel zu kommen”. Vergeblich.

Laut “BILD”-Zeitung möchte der FC Zürich Drmic gerne sofort zurückholen. Dort spielte der Schweizer bereits bis 2013, bevor er in die Bundesliga wechselte. Dort schaffte er beim 1. FC Nürnberg seinen Durchbruch. Möglich ist der Wechsel durchaus noch: In der Schweiz ist das Transferfenster bis zum 15. Februar geöffnet. In Deutschland wurde es zum 31. Januar geschlossen.

Im Interview mit der “BILD” sagte Drmic: “Zürich ist in die Offensive gegangen. Es gab aber noch kein Gespräch zwischen Borussia und mir.” Angeblich soll es aber bereits konkrete Verhandlungen zwischen Zürich und Mönchengladbach geben. Eine Ausleihe bis Sommer könnte jeder Partei etwas bringen: Drmic bekäme Spielpraxis und könnte sich für das WM-Aufgebot der Schweiz empfehlen. Der FC Zürich bekäme einen erfahrenen Nationalspieler. Borussia Mönchengladbach könnte einen fitten und wiedererstarkten Drmic in der neuen Saison durchaus wieder brauchen.

Für Zürich bestritt Drmic 74 Pflichtspiele, erzielte 25 Tore und bereitete elf Treffer vor. Für Borussia Mönchengladbach kommt der Stürmer bislang auf 40 Einsätze. Dabei konnte er nur ein Tor erzielen (vier Vorlagen). In 26 Länderspielen für die Schweiz erzielte Drmic zehn Tore und steuerte vier Torvorlagen bei. Auch 2014 bei der Weltmeisterschaft in Brasilien war Drmic im Kader der Schweizer Nationalmannschaft. Er absolvierte jede Partie der Eidgenossen (Aus im Achtelfinale). Bei der WM im Sommer in Russland trifft die Schweiz in Gruppe E auf Brasilien, Costa Rica und Serbien. Das Achtelfinale ist das erklärte Ziel der Schweiz.