Karl-Heinz Rummenigge bietet Wette an: Lewandowski wird bleiben!

Robert Lewandowski
MediaPictures.pl / Shutterstock.com

Immer wieder Gerüchte, immer wieder Dementis. Doch die Gerüchteküche brodelt immer weiter. Real Madrid soll weiterhin ein heißer Kandidat sein, wenn es um einen Wechsel von Robert Lewandowski von Bayern München geht. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge möchte die Spekulationen nun endgültig beenden und bietet gar eine Wette an.

Real Madrid sucht weiterhin nach einem Top-Stürmer für die kommende Saison. Als Wunsch-Kandidat gilt verschiedenen Medienberichten zufolge weiterhin Polens Superstar Robert Lewandowski (29). Der große Haken: Der Stürmer hat noch bis zum Sommer 2021 Vertrag und der FC Bayern möchte ihn partout nicht abgeben. Eine finanzielle Notwendigkeit, ihren Star zu verkaufen, herrscht bei den Bayern ohnehin nicht.

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge wurde nun im „kicker“ deutlich: „Die Wette nehme ich gerne an, dass Robert in der nächsten Saison hundertprozentig bei Bayern München spielen wird.“ Der Pole sei „ein extrem wichtiger Bestandteil“ der Mannschaft. „Er ist vielleicht die beste Nummer 9, die es in Europa gibt“, so der Rummenigge.

Im Interview zieht Rummenigge den Vergleich zum Jahr 2008, als „wir ein Wahnsinnsangebot für damalige Verhältnisse von Chelsea für Franck Ribery“ hatten. Demnach wären die Engländer bereit gewesen, mehr als 80 Millionen Euro für den Franzosen zu zahlen – plus den portugiesischen Nationalspieler José Bosingwa. Doch der FC Bayern lehnte ab. „Von diesem Tag an wusste die ganze Fußballwelt: Gegen den Willen von Bayern München kann niemand einen Spieler von Bayern München kaufen“, so Rummenigge. Bei Lewandowski sei das nun nicht anders, so der Bayern-Vorstand

Mit Lewandowski in die neue Saison – aber ohne Malcom

Robert Lewandowski hat in 184 Pflichtspielen für den FC Bayern bislang sagenhafte 142 Tore geschossen und 34 Treffer vorbereitet. In Polens Nationalteam gelangen ihm 51 Tore und 17 Vorlagen in 92 Spielen. Bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland trifft Polen in Gruppe H auf den Senegal, Kolumbien und Japan.

Unterdessen plant der FC Bayern München die nächste Spielzeit. Mit den 34-jährigen Franck Ribery und Arjen Robben soll Mitte April über neue Verträge gesprochen werden. Dass die Bayern das brasilianische Talent Malcom von Girondis Bordeaux verpflichten würde, verwies Rummenigge ins Reich der Fabeln: „Das ist eine Ente, die auf einem Münchner See gelandet ist.“