Lasse Schöne: Ajax-Routinier will in Dänemarks WM-Kader

WM 2018
fifg / Shutterstock.com

Mit Ajax Amsterdam will er versuchen, den etwas enteilten Spitzenreiter PSV Eindhoven noch abzufangen. Mit Dänemark will er bei der WM ins Achtelfinale, am liebsten als Teil der Mannschaft auf dem Platz. Lasse Schöne hat trotz fortgeschrittenem Fußballer-Alter noch einige Ziele, die er in nächster Zeit erreichen will. Der 31-Jährige spricht mit FIFA.com über seine Startelf-Chancen im dänischen Kader sowie seine Einschätzung der dänischen Vorrundengruppe. 

Sieben Punkte liegt Ajax Amsterdam hinter Spitzenreiter und Dauerrivale PSV Eindhoven. Doch aussichtslos ist das Meisterschaftsrennen für Ajax und ihren Mittelfeld-Routinier Lasse Schöne natürlich nicht. Und auch er persönlich will vor der anstehenden WM in Russland herausstechen. “Das ist was jeder dänische Spieler, der nahe an der ersten Elf im Nationalteam ist, machen wollen wird. Weiterhin gut spielen und sicher zu gehen, dass man auf sich aufmerksam macht,” betont Schöne.

Bislang gelang das dem eigentlich defensiven Mittelfeld-Mann, der bereits seit 2012 bei Ajax spielt, hervorragend. Neun Tore erzielte Schöne bereits in der Eredivisie diese Saison. Doch dennoch muss er für Dänemark meist auf der Bank Platz nehmen. “Einige gute Spieler sind in der Nationalmannschaft vor mir. Aber ich denke, wenn ich das Level, auf dem ich gerade spiele, versuche zu halten… wer weiß? Vielleicht bekomme ich einen Platz in der Startaufstellung bei der WM. Das ist mein Ziel,” zeigt sich Schöne kämpferisch.

Denn eine WM auf dem Platz mitzuerleben ist seiner Einschätzung nach das Größte. “Ich war bei der EM in Polen und der Ukraine. Aber eine WM ist etwas besonderes, etwas wovon jeder Fußballer träumt.” Die letzte WM, an der Dänemark teilnahm, 2010 in Südafrika, verpasste Schöne aufgrund einer langwierigen Verletzung.

Schöne selbstbewusst: Gute Chance für Dänemark aufs Achtelfinale

Umso schöner, wenn dieses besondere Erlebnis nicht gleich nach drei Spielen wieder vorbei ist. In der Vorrunde trifft Dänemark auf Frankreich, Peru und Australien. Wie schätzt Schöne die dänischen Chancen auf ein Weiterkommen ein? “Wir haben eine Gruppe erwischt, in der wir eine gute Chance haben. Ich habe ein ziemlich starkes Gefühl, dass wir etwas Gutes erreichen können. Wenn man so weit gekommen ist, glaubt man natürlich an die eigene Stärke. Wenn man bei einer Meisterschaft aufkreuzt und einzig und allein darauf hofft, ein einziges Tor zu erzielen, kann man besser gleich zu Hause bleiben.”