Lewis Cook macht seinen Opa froh: Länderspiel-Debüt = Wettgewinn

England
charnsitr / Shutterstock.com

Vertrauen zahlt sich aus! Vor allem das Vertrauen innerhalb der eigenen Familie. Aufgrund des Länderspiel-Debüts von Lewis Cook für England, sahnt nun ausgerechnet dessen Großvater ab. Der gesamten Familie Cook ist derzeit also nach Feiern zumute.

Am Dienstag hat Lewis Cook vom AFC Bournemouth sein erstes Länderspiel für England bestritten. Beim 1:1 im Testspiel gegen Italien wurde der 21-Jährige 20 Minuten vor Schluss eingewechselt. Zuvor hatte Cook sämtliche Jugend-Nationalmannschaften ab der U16 durchlaufen. Aufgrund starker Leistungen in der englischen Premier League hatte er sich für die „Three Lions“ empfohlen.

Nicht nur Lewis Cook war aufgrund eines Länderspiel-Debüts aus dem Häuschen. Auch sein Opa Trevor Burlingham hatte allen Grund zur Freude. Der Senior hatte bereits vor vier Jahren die Wette abgeschlossen, dass sein Enkel bis zu seinem 26. Lebensjahr ein Länderspiel für England bestreiten würde. Ganze 500 Pfund hatte er gesetzt. Nun bekam er 17.000 Pfund ausgezahlt (umgerechnet 19.500 Euro). Und das fast fünf Jahre vor Cooks 26. Geburtstag! Erst am 3. Februar war der zentrale Mittelfeldspieler 21 Jahre alt geworden.

Gegen die Niederlande musste die Familie noch leiden

Bereits im November 2017 wurde Cook von Trainer Gareth Southgate in den Kader des Nationalteams berufen. Damals kam er jedoch noch nicht zum Einsatz. Auch beim jüngsten Testspiel gegen die Niederlande (1:0) mussten Enkel und Opa noch leiden. Cook saß erneut 90 Minuten auf der Bank. Ausgerechnet im Klassiker gegen Italien dann der große Moment: Lewis Cook wurde für Jesse Lingard von Manchester United eingewechselt.

Cook absolvierte in der laufenden Saison 26 Pflichtspiele für den AFC Bournemouth in der Premier League (zwei Vorlagen). Sein Team steht derzeit auf Rang zehn der Tabelle. Cooks Marktwert liegt laut transfermarkt.de im Moment bei 15 Millionen Euro.

Außergewöhnliche Wetten gehören zu England wie Fish & Chips. Eine ähnliche Geschichte ereignete sich bereits im Jahr 2013. Hull-Profi Harry Wilson hatte für die Nationalmannschaft für Wales debütiert. Großvater Peter Edwards jubelte vermutlich noch mehr als sein Enkel. Ihm brachte das Länderspiel aufgrund einer ähnlichen Wette 125.000 Pfund ein.