Marco Reus: Habe gute Chancen zur WM zu fahren

Marco Reus
Foto: Tim Reckmann / FotoDB.de

Marco Reus hat Anfang Februar nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback für Borussia Dortmund gefeiert und auf Anhieb bewiesen, dass er in der Rückrunde erneut voll angreifen möchte. Der 28-jährige hat dabei auch die WM 2018 im Fokus, eigenen Aussagen zu Folge hofft er nach wie vor bei der WM-Endrunde in Russland dabei zu sein.

Vier Spiele und ein Tor, so lautet die aktuelle Saisonbilanz von Marco Reus. Der 28-jährige Mittelfeldspieler zog sich im vergangenem Mai einen Kreuzbandriss zu und fiel bis Anfang 2018 aus. Vor knapp drei Wochen feierte Reus seine Rückkehr auf den Platz und versucht derzeit so schnell wie möglich wieder zur alten Stärke zu finden. Im Interview mir Eurosport äußerte sich Reus wie folgt zu seinem Comeback: “Das Gefühl beim ersten Spiel, das kann ich gar nicht beschreiben. Wieder bei der Mannschaft zu sein, die Spielvorbereitung, das Hotel, die Fahrt mit dem Bus zum Stadion – das hat mir am meisten gefehlt. Ich bin sehr dankbar, dass ich das wieder habe.”

Die WM 2018 ist das große Ziel von Marco Reus

Mit Borussia Dortmund möchte Reus in den verbliebenen knapp drei Monaten noch das maximale erreichen was in dieser Saison noch geht. In der UEFA Europa League steht der BVB im Achtelfinale und trifft dort Anfang/Mitte März auf RB Salzburg. Im DFB-Pokal schied man bereits Ende des vergangenen Jahres aus. In der Liga lautet das primäre Ziel, nach dem die Bayern auf 17 Punkte davongezogen sind, die direkte Champions League-Qualifikation zu erreichen.

Aber nach der Bundesliga-Saison soll für Reus nicht Schluss sein, der deutsche Nationalspieler macht kein Geheimnis daraus, dass er sich Gedanken über die WM 2018 macht. Auch wenn es aktuell darum geht wieder die alte Topform zu erreichen, macht sich Reus durchaus Hoffnungen in Sachen WM-Teilnahme: “Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich nicht an die WM denke. Aber ich war nie ein Mensch, der konkret drei oder vier Schritte vorausplant. Wenn ich meine Leistung bringe, habe ich gute Chancen, dabei zu sein, davon bin ich überzeugt.”

Nicht nur für Deutschland wäre die Teilnahme von Reus extrem wichtig, auch für den 29-fachen Nationalspieler ist die WM 2018 persönlich ein ganz großes Ziel. Reus hat verletzungsbedingt die WM 2014 in Brasilien und die EM 2016 in Frankreich verpasst. Mit Ende 20 hat Reus sicherlich nicht mehr allzu viel Zeit um bei solchen großen Turnier zu spielen.