Nach der WM: Salif Sané wechselt zu Schalke 04

WM 2018 Nachrichten
Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

Hannovers Leistungsträger Salif Sané wird den Verein verlassen und ab Sommer für den FC Schalke 04 spielen. Das hat nun H96-Präsident Martin Kind nach Wochen der Spekulationen angekündigt. Für Hannover ist der Abgang ein herber Verlust, für Schalke dürfte Sané eine Verstärkung werden.

“Er hat uns mitgeteilt, dass er uns im Sommer verlässt”, so Martin Kind gegenüber dem “kicker”. Dabei macht der Senegalese von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. Demnach kann der Defensiv-Allrounder im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesummer in Höhe von elf Millionen Euro ins Ausland und für acht Millionen Euro innerhalb der Bundesliga wechseln. Sein Vertrag in Hannover würde noch bis zum Sommer 2020 laufen.

Neben Schalke soll auch Borussia Dortmund interessiert gewesen sein. Nun herrscht Gewissheit: Salif Sané wechselt für acht Millionen Euro zu den “Knappen” nach Gelsenkirchen. Schalke-Coach Domenico Tedesco soll selbst heftig um den 27-Jährigen geworben haben.

Sané soll die Verantwortlungen von Hannover 96 am Dienstagabend über seine Pläne unterrichtet haben. “Er uns dargelegt, dass es seine letzte Chance ist, in seinem Alter Champions League zu spielen. Das hat für ihn Priorität”, so H96-Manager Horst Heldt. Der ehemalige Schalke-Manager zeigte Verständnis für die Entscheidung: “Das waren fünf tolle Jahre mit ihm. Verein und Spieler haben sich gegenseitig viel gegeben. Auch wenn es für uns ein schwerer Verlust ist, sind wir Salif dankbar. Er ist mit uns in die 2. Liga gegangen und hat uns zurück in die Bundesliga geführt”, so Heldt gegenüber dem “kicker”.

Salif Sané möchte die Senegal-Sensation von 2002 wiederholen

Sané kam im Sommer 2013 vom französischen Klub AS Nancy zu Hannover 96. Er absolvierte 131 Pflichtspiele für die Niedersachsen. Dabei gelangen ihm 13 Tore und drei Vorlagen.

Den kopfballstarken Defensiv-Akteur werden wir auch bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland sehen. Sané ist eine feste Größe in der Nationalmannschaft Senegals geworden. Er absolvierte bislang 14 Länderspiele. In Gruppe H treffen die Afrikaner auf Kolumbien, Polen und Japan. Eine ausgeglichene Gruppe, in der alle vier Teams durchaus gute Chancen haben, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Den größten Erfolg feierte Senegal 2002 beim Turnier in Japan und Südkorea, als das Team sensationell bis in das Halbfinale vordrang. Im ersten Spiel gelang sogar ein Sieg gegen den damals amtierenden Weltmeister Frankreich.