Nationalspieler Kimmich verlängert beim FC Bayern bis 2023

Joshua Kimmich
Foto: Rufus46 / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Bis 2020 lief der Vertrag von Joshua Kimmich noch beim FC Bayern München. Welchen Stellenwert der junge Defensivallrounder genießt, zeigt die vorzeitige Verlängerung seines Arbeitspapiers bis 2023. Der 2015 vom VfB Stuttgart verpflichtete Kimmich hat sich beim FC Bayern zu einem der besten Rechtsverteidiger Europas entwickelt und wird auch bei der Nationalmannschaft bei der WM in Russland eine tragende Rolle einnehmen. 

Groß war das Lamentieren, als Philipp Lahm seine Karriere im vergangenen Sommer beendete. Doch mittlerweile fällt das Fehlen des langjährigen Bayern-Profis weder bei den Münchnern, noch in der Nationalmannschaft kaum mehr auf. Denn mittlerweile verrichtet Joshua Kimmich den Dienst rechts hinten defensiv ebenso seriös und offensiv ebenso aktiv wie einst Lahm.

So lobt auch Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge im Rahmen der Vertragsverlängerung: “Durch seine sehr positive Entwicklung auf der Position des Rechtsverteidigers hat der FC Bayern einen nahtlosen Übergang in die Zukunft geschafft.” Dank dem 23-jährigen ist die bei vielen Vereinen als Problemzone verrufene Außenverteidigerposition bei den Bayern auf Jahre hinaus bestens besetzt.

In dieser Saison steuerte Kimmich in 21 Bundesligapartien ein Tor sowie starke acht Vorlagen bei. In der Champions League kam Kimmich bislang in jedem der sieben Spiele des FCB zum Einsatz, erzielte zwei Tore und bereitete drei weitere vor.

Kimmich hat große Ziele beim FC Bayern und in der Nationalelf

Joshua Kimmich kommentiert seine frühzeitige Vertragsverlängerung ebenfalls freudig: “Ich bin dankbar dafür, dass ich mich hier stetig auf allerhöchstem Niveau weiterentwickeln konnte und künftig auch kann – und dadurch sportlich die besten Voraussetzungen habe, eine wichtige Rolle, auch in der Nationalmannschaft, auszufüllen. Meine Ziele und die des Vereins für die kommenden Jahre sind sehr ehrgeizig und ich will meinen Teil dazu beitragen und alles daransetzen, dass ich diese mit der Mannschaft erreiche,” zeigt sich der Rechtsverteidiger angriffslustig.

In der deutschen Nationalmannschaft ist der Confed Cup Sieger des letzten Sommers gesetzt. Den Sieg bei der WM-Generalprobe würde der 25-fache Nationalspieler (3 Tore) bei der WM-Endrunde in diesem Sommer nur allzu gerne wiederholen. Und dazu wird er auch sicher seinen Teil beitragen, wie er das bei den Erfolgen des mittlerweile wie selbstverständlich macht.