Neuer-Ersatz Ulreich zur WM? “Das wäre unfair!”

Manuel Neuer
Foto: Peter P. / Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Sven Ulreich überzeugte zuletzt im Tor des FC Bayern München als starker Vertreter des verletzten Manuel Neuer – auch, wenn seine Saison mit einigen Patzern begann. Relativ überraschend sind zuletzt einige Rufe laut geworden, Ulreich wäre doch ein Kandidat als dritter Torwart mit zur WM im Sommer nach Russland zu fliegen. Ulreich selbst wies diese Forderungen nun in die Schranken.

“Ich bin Realist. Torhüter wie Ralf Fährmann oder Bernd Leno spielen seit Jahren im internationalen Geschäft”, so Ulreich im Interview mit der “Funke Mediengruppe”. “Es wäre ein Stück weit unfair, wenn jemand wie ich mit zur Weltmeisterschaft fahren würde, der seit ein paar Monaten wieder voll dabei ist und gerade erst ein paar Spiele gemacht hat.”

Manuel Neuer fällt immer noch aus, soll aber bis zum Turnier im Sommer wieder vollständig genesen sein. Fast sicher gilt, dass Marc-André ter Stegen hinter Neuer die Nummer 2 sein wird. Doch dahinter ist das Rennen so offen wie noch nie. Doch über die Personalien wird in Fachkreisen heftig gestritten. Kevin Trapp sitzt bei Paris Saint-Germain nur auf der Ersatzbank und sollte in dieser Transferperiode noch wechseln, wenn er seine WM-Chancen wahren möchte. Leverkusens Bernd Leno trägt derzeit seinen Teil zu einer starken Phase seines Teams bei, ist in der Vergangenheit aber immer wieder aufgrund grober Schnitzer negativ aufgefallen. Auch Ralf Fährmann wird, wie von Sven Ulreich, immer wieder genannt – bekam von Joachim Löws Trainerteam bislang aber noch keine Chance. Ron-Robert Zieler ist beim VfB Stuttgart Stammkeeper, patzte zuletzt aber auch. In der vergangenen Saison war er bei Leicester City nur Ersatzmann. Außenseiterchancen werden Oliver Baumann (TSG Hoffenheim) und Timo Horn (1. FC Köln) eingeräumt. Horn erlebt mit Köln zwar eine bislang miserable Saison, überzeugt selbst jedoch nach wie vor mit zahlreichen Glanztaten. Im Sommer 2016 holte er mit der deutschen Olympiamannschaft in Rio die Silbermedaille (Niederlage im Finale gegen Brasilien nach Elfmeterschießen).

Es sind also einige Optionen vorhanden. Völlig an den Haaren herbeigezogen ist der Ruf nach dem 29-jährigen Sven Ulreich allerdings nicht. Überzeugt er weiterhin als souveräner Vertreter von Manuel Neuer, könnte sein Name weiter diskutiert werden. Und dass Joachim Löw durchaus für Nominierungsüberraschungen bekannt ist, hat er in der Vergangenheit immer wieder bewiesen. Die Bekanntgabe des endgültigen WM-Aufgebots ist für den 4. Juni angesetzt.

2014 wurden neben Stammtorhüter Manuel Neuer, auch Ron-Robert Zieler und Roman Weidenfeller (beide ohne Einsätze) Weltmeister.