N’Golo Kanté: Ohnmacht im Chelsea-Training!

Frankreich
charnsitr / Shutterstock.com

Schock beim Training des englischen Premier-League-Klubs FC Chelsea. Mittelfeldstar N’Golo Kanté brach am Freitag ohnmächtig zusammen. Das ist erst jetzt bekannt geworden. Nach dem tragischen Tod von Florenz-Spieler Davide Astori ist das Aufsehen nun erneut groß.

Was genau passierte am Freitag beim Training des englischen Meisters? N’Golo Kanté kippte bei einer Übung im Cobham Training Centre plötzlich ohnmächtig um. Seine Mannschaftskollegen reagierten entsetzt. Der Teamarzt war sofort zur Stelle. Zunächst wurde befürchtet, der französische Nationalspieler erlitt einen Herzanfall. Das wurde aber schnell ausgeschlossen. Kanté kam rasch wieder zu sich und wurde in die Kabine der “Blues” gebracht. Anschließend brachten ihn die Chelsea-Mediziner zu einem Herz-Spezialisten. Ohne Befunde.

N’Golo Kanté fühlte sich auch am Sonntagmorgen noch unwohl, weshalb er nicht mit zum Auswärtsspiel bei Manchester City (0:1) fuhr. Beim Montagstraining war Kanté wieder voll einsatzfähig und könnte in der Liga gegen Crystal Palace wieder eingesetzt werden. Anschließend steht das Rückspiel im Champions League Achtelfinale gegen den FC Barcelona an.

Gründe für den Zusammenbruch weiter unklar

Die Gründe für den Ohnmachts- bzw. Schwächeanfall sind weiterhin unklar. Kanté soll zuletzt sehr unter der englischen Kälte der vergangenen Wochen gelitten haben.

N’Golo Kanté absolvierte im defensiven Mittelfeld von Meister Chelsea bislang 35 Spiele in dieser Saison (1 Tor). Im Sommer 2016 war er für 35,8 Millionen Euro vom damaligen Überraschungsmeister Leicester City an die Stamford Bridge gewechselt. In der vergangenen Spielzeit wurde Kanté zu Englands Fußballer des Jahres gewählt. Außerdem wurde der aus Mali stammende Mittelfeldmann im Jahr 2017 Frankreichs Fußballer des Jahres.

Für die französische Nationalmannschaft soll Kanté der Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld bei der WM im kommenden Sommer in Russland werden. Bislang absolvierte der 26-Jährige 20 Länderspiele für das Team von Trainer Deschamps und erzielte ein Tor. Bei der Weltmeisterschaft spielen die Franzosen in Gruppe C gegen Australien, Peru und Dänemark. Die “Equipe Tricolore” zählt zu den großen Favoriten auf den Titel.