Peru – Dänemark | WM 2018 Wett Tipp, Analyse & Prognose

Peru Danmark

Am ersten Spieltag der Vorrundengruppe C stehen sich am 16. Juni (18 Uhr/MESZ) in der „Mordowia Arena“ in Saransk die Mannschaften von Peru und Dänemark gegenüber. Beide Teams peilen natürlich gleich zum WM-Auftakt einen Sieg an, um damit die Grundlage für den erhofften Einzug in das Achtelfinale zu legen. Die Zuschauer dürfen sich also auf ein spannendes Spiel mit jeder Menge Emotionen freuen.

Peru: Starkes Team mit Überraschungspotential

Den ersten Sieg hat Peru bereits vor dem WM-Auftakt errungen. Kapitän Paolo Guerrero darf in Russland dabei sein. Ende Mai hat das Schweizer Bundesgericht die Dopingsperre des ehemaligen Bundesligaprofis provisorisch ausgesetzt. Die Peruaner, die sich in den Play-offs als letztes aller 32 Teams für die WM in Russland qualifiziert haben, sind erstmals seit 36 Jahren wieder bei einer WM-Endrunde dabei. Hier peilt die Mannschaft von Trainer Ricardo Gareca den Einzug in die KO-Runde an.

Wie stark die Südamerikaner sind, haben sie vor allem im Jahr 2017 gezeigt, als sie in allen Pflicht- und Testspielen ungeschlagen blieben. Mit sechs Spielen in Folge ohne Niederlage (drei Siege und drei Unentschieden), darunter ein beachtliches 0:0 in Argentinien und ein 2:1-Sieg gegen Uruguay, belegten die Peruaner am Ende der Südamerika-Qualifikation noch den fünften Platz, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigte, in denen sie sich gegen Neuseeland durchsetzten. Und auch in der WM-Vorbereitung beeindruckten die peruanischen Kicker, die bereits seit 13 Länderspielen ungeschlagen sind, die Konkurrenz.

So feierten sie unter anderem klare Siege gegen die WM-Teilnehmer Kroatien (2:0), Island (3:1) und Saudi-Arabien (3:0). Dabei zeigten sich die Südamerikaner sowohl in der Offensive als auch in der Defensive, dass sie bei der WM durchaus für die eine oder andere Überraschung gut sind. Trainer Ricardo Gareca setzt in Russland auf zahlreiche Legionäre aus den europäischen Ligen. Für Tore soll unter anderem Angreifer Jefferson Farfan, der in dieser Saison mit Lok Moskau den russischen Meistertitel gewann, sorgen. Im Mittelfeld soll Youngster Renato Tapia von Feyenoord Rotterdam die Fäden ziehen.

Dänemark: Minimalziel „Achtelfinale“

Ebenfalls in den Play-offs sicherte sich auch Dänemark das Ticket für die WM-Endrunde in Russland. Dabei setzten sich die Skandinavier souverän gegen Irland durch. Bei ihrer insgesamt fünften WM-Teilnahme wollen die dänischen Kicker zum vierten Mal die KO-Phase erreichen. Die Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals stehen für den Europameister von 1992 sehr gut. Schließlich kann der norwegische Trainer Age Hareide auf ein spielstarkes Team zurückgreifen. Der Dreh- und Angelpunkt im dänischen Spiel ist Christian Eriksen. Der 26-Jährige vom englischen Spitzenclub von den Tottenham Hotspurs gilt als einer der besten Spielmacher Europas.

Die starke dänische Defensive wird unter anderem von Kapitän Simon Kjaer vom FC Sevilla Abwehrspieler Andreas Christensen vom FC Chelsea zusammengehalten. Ein weiterer Eckpfeiler des Teams ist Mittelfeldspieler Thomas Delanay, der vor der Weltmeisterschaft innerhalb der Bundesliga vom SV Werder Bremen zu Borussia Dortmund wechselte. Während die Abwehrarbeit und die Stabilität zu den großen Stärken der Dänen gehört, hat die Offensive noch einige Reserven. Mit dem ehemaligen Wolfsburger Nicklas Bendtner (Rosenborg Trondheim) fällt auch noch ein routinierter Angreifer verletzt aus.

In den letzten Monaten haben die Skandinavier deutlich gezeigt, dass sie nur schwer zu besiegen sind. Schließlich haben sie keines ihrer vergangenen 14 Spiele (sieben Siege und sieben Unentschieden) verloren. Die letzte Niederlage liegt bereits fast zwei Jahre zurück. Im Oktober 2016 kassierte das dänische Team eine völlig überraschende 0:1-Heimniederlage gegen Montenegro. Seit diesem Rückschlag sind die Dänen aber ungeschlagen und feierten unter anderem einen klaren 4:0-Kantersieg gegen den Qualifikations-Gruppensieger Polen und ein 5:1-Schützenfest im entscheidenden Play-off-Spiel in Irland. Zu diesem Sieg steuerte Christian Eriksen drei Tore bei.

Peru – Dänemark: Head to Head

Peru und Dänemark standen sich bislang erst ein Mal gegenüber. Bei dem bislang einzigen Aufeinandertreffen in einem Testspiel im Januar 1997 setzten sich die Dänen knapp mit 2:1 durch. In Saransk wollen sie natürlich auch das zweite Duell gegen die Südamerikaner für sich entscheiden.

Peru – Dänemark: Wett Tipp & Prognose

Spannung ist in dem Duell zwischen Peru und Dänemark auf jeden Fall garantiert. Schließlich haben beide Mannschaften vor der WM ihre gute Form unter Beweis gestellt. Aufgrund der etwas größeren internationalen Erfahrung sind die Dänen leicht favorisiert. Die Skandinavier werden einen knappen Sieg feiern.