Pikante Sex-Tipps: Weltmeister Romario klärt Gabriel Jesús auf

Brasilien
Mut Hardman / Shutterstock.com

Er wurde 1994 Weltmeister und gilt als Legende in seiner Heimat Brasilien: Romario (52). Nun gibt der ehemalige Weltklasse-Torjäger dem jungen Stürmer Gabriel Jesús von Manchester City pikante Tipps für die Weltmeisterschaft in Russland. Dabei spricht er von der Wichtigkeit von Sex!

In einem Interview mit der brasilianischen Sportzeitung „Lance“ sprach Romario ganz offen über Sex während eines großen Turniers. „Ausreichend Sex zu haben ist eine meiner Empfehlungen genauso wie die freien Tage zu nutzen“, so der 52-Jährige. „Gabriel Jesús soll sich auf Fußball konzentrieren am Tag des Spiels und während der Partie. Ihm soll bewusst sein, dass die nächste Gelegenheit die letzte sein könnte. Er muss treffen, weil er vielleicht so eine Chance nicht mehr bekommt.“

Die Brasilianer wollen nach der Schmach im eigenen Land von vor vier Jahren unbedingt wieder angreifen. Gabriel Jesús von Manchester City gilt als einer der großen Hoffnungsträger. Der 21-Jährige absolvierte für Manchester 42 Pflichtspiele in dieser Saison. Dabei erzielte er 17 Tore und bereitete fünf Treffer vor. In der Nationalmannschaft gelangen ihm bislang neun Tore und fünf Vorlagen in 15 Partien.

59 % der Brasilianer glauben an den WM-Titel – doch Romario warnt

„Die WM ist ein komplett anderer Wettbewerb. Man muss 100% konzentriert sein und alle Probleme zur Seite legen, sonst wird es nichts mit den besten Leistungen“, so Romario. Die Brasilianer treffen in Gruppe E auf die Schweiz, Serbien und Costa Rica und gelten als einer der großen Favoriten. Das Meinungsforschungsinstitut IBOPE fand in einer Umfrage heraus, dass 59 Prozent der Brasilianer an den sechsten WM-Titel glauben. Als einziger ernsthafter Widersacher wird Deutschland (24 Prozent) gesehen, das Brasilien 2014 mit 7:1 besiegte. Nur vier Prozent der Bevölkerung glaubt an einen Triumph von Erzrivalen Argentinien. Drei Prozent räumen Spanien und Frankreich die besten Chancen ein.

Romario absolvierte zwischen 1987 und 2005 71 Länderspiele für Brasilien und erzielte 55 Tore. Mit Bebeto bildete er 1994 ein kongeniales Sturmduo. Das Team sicherte sich im Finale im Elfmeterschießen gegen Italien den WM-Titel.