Sieben Europameister fehlen in 35-Mann-Kader von Portugal

Crisitiano Ronaldo
Foto: Fanny Schertzer / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Portugals Europameister-Trainer Fernando Santos hat seinen vorläufigen Kader mit 35 Mann recht üppig nominiert. Und dennoch fehlen bereits sieben Helden von der erfolgreichen Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Doch der Schütze des goldenen Tores im Finale hat es wieder in den Kader von Portugal geschafft. Zumindest bis zum 4. Juni darf sich Eder Hoffnung auf eine WM-Teilnahme machen. Genauso wie ein Bundesliga-Profi: Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund. Dafür fehlt Bruma von RB Leipzig. 

Von den Europameister-Helden fehlen der zurückgetretene Ricardo Carvalho sowie die älteren Spieler Eduardo (35), Eliseu (34) und der ehemalige Wolfsburger Vieirinha (32). Auch der verletzte Danilo Pereira und Rafa Silva müssen zu Hause bleiben. Außerdem erwischte es noch die Entdeckung der EM 2016: Renato Sanches. Der damalige ‚Junge Spieler des Turniers‘ wechselte im Anschluss zum FC Bayern München, schaffte dort aber nie den Durchbruch. Auch in Swansea, wohin er in dieser Saison verliehen war, enttäuschte der Jungprofi auf ganzer Linie. So reichte es auch nicht für den WM-Kader. Dafür ist mit Raphael Guerreiro ein vielversprechender Bundesligist dabei.

Fixpunkt der Mannschaft ist natürlich Cristiano Ronaldo. Doch Portugal weiß auch einige überaus interessante Talente, die bei der WM groß rauskommen könnten, in seinen Reihen. Dazu zählen unter anderem Ruben Neves, Goncalo Guedes, Bernardo Silva oder Andre Silva.

Der vorläufige WM-Kader von Portugal im Überblick:

Tor: Anthony Lopes (Olympique Lyon), Rui Patricio (Sporting Lissabon), Beto (Göztepe)

Verteidigung: Ruben Dias (Benfica Lissabon), Jose Fonte (Dalian Yifang), Pepe (Besiktas Istanbul), Luis Neto (Fenerbahce Istanbul), Rolando (Olympique Marseille), Bruno Alves (Glasgow Rangers), Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund), Mario Rui (SSC Neapel), Vitorino Antunes (FC Getafe), Nelson Semedo (FC Barcelona), Joao Cancelo (Inter Mailand), Ricardo Pereira (FC Porto), Cedric Soares (FC Southampton)

Mittelfeld: William Carvalho (Sporting Lissabon), Ruben Neves (Wolverhampton Wanderers), Adrien Silva (Leicester City), Andre Gomes (FC Barcelona), Joao Moutinho (AS Monaco), Sergio Oliveira (FC Porto), Manuel Fernandes (Lokomotive Moskau), Joao Mario (West Ham United), Bruno Fernandes (Sporting Lissabon)

Angriff: Goncalo Guedes (FC Valencia), Nani (Lazio Rom), Bernardo Silva (Manchester City), Gelson Martines (Sporting Lissabon), Rony Lopes (AS Monaco), Ricardo Quaresma (Besiktas Istanbul), Paulinho (Sporting Braga), Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Andre Silva (AC Mailand), Eder (Lokomotive Moskau)