So gut ist Bayern-Wunschspieler Malcom

Brasilien
Mut Hardman / Shutterstock.com

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach potentiellen Nachfolgern für Ribery und Robben (beide 34 Jahre alt) offenbar in Frankreich fündig geworden. Medienberichten zufolge steht der Brasilianer Malcom von Girondins Bordeaux ganz oben auf dem Wunschzettel. Doch wie gut ist der 21-jährige Flügelspieler wirklich?

Noch ist nicht klar, ob Arjen Robben und Franck Ribery über den Sommer hinaus in München bleiben. In der neuen Saison stehen bislang nur Kingsley Coman und Serge Gnabry (kehrt von Hoffenheim zurück) für die Außenbahnen zur Verfügung. James Rodriguez und Thomas Müller gelten eher als Notlösungen für “Außen”. Ein Umbruch auf den Flügeln wird dem FC Bayern München so oder so bevorstehen.

Die “Sport Bild” berichtet nun, dass es bereits ein Geheimtreffen zwischen Bayern-Vertretern und Beratern von Malcom gegeben hat. Es soll auch bereits um die Rahmenbedingungen eines 5-Jahres-Vertrages gegangen sein. Ex-Bayernspieler Willy Sagnol hatte die Bayern auf die Spur nach Bordeaux geführt.

Sagnol hatte den damals 18-Jährigen von Corinthians Sao Paulo nach Frankreich geholt. Der ehemalige Bayern-Verteidiger war Trainer von Girondins Bordeaux. “Ich habe Malom entdeckt und im Januar 2016 aus Brasilien nach Bordeaux geholt. Ich habe einigen Druck in Frankreich bekommen, weil ich fünf Millionen Euro für einen 18-Jährigen zahlte”, so Sagnol. “Aus heutiger Sicht ist das ein echtes Schnäppchen. Und seine Entwicklung ist noch nicht zu Ende.”

Dass der Brasilianer Bordeaux verlassen wird, gilt als sicher. “Bordeaux möchte Malcom unbedingt verkaufen, weil sie das Geld wollen”, so Sagnol. Bordeaux möchte angeblich 60 Millionen Euro Ablöse haben. Damit wäre der Brasilianer der teuerste Bundesliga-Neuzugang der Geschichte.

Malcom hat Ähnlichkeiten mit Robben, allerdings nur auf dem Platz

Malcom hat in der laufenden Saison 14 Scorerpunkte für Bordeaux gesammelt. Willy Sagnol sagte im Interview, dass seine Spielweise der von Arjen Robben ähnele: “Er ist nicht ganz so schnell, hat aber eine Super-Technik”. Malcom besitzt einen äußerst starken linken Fuß und eine großartige Ballkontrolle. Seine Spezialität: von Rechtsaußen nach innen ziehen und den Abschluss suchen. Genau wie bei Robben. Malcom ist mit 1,71 Metern Körpergröße allerdings kleiner, dadurch aber wendiger. Das Potential in die großen Fußstapfen von Ribery und Robben zu treten, scheint Malcom zu besitzen.

Außerhalb des Platzes gibt Malcom gerne Details aus seinem Privatleben preis. Sein Instagram-Profil hat fast eine halbe Million Follower, er postet regelmäßig Videos und Fotos aus seinem Leben als Profi. Es gab allerdings auch schon Probleme: Nach einer Niederlage im Januar gegen SM Caen tauchte ein Video auf, in dem Malcom mit Teamkollegen äußerst gut gelaunt Witze riss. Das kam nicht gut an. Malcom löschte den Clip und entschuldigte sich.

Malcoms internationale Erfahrung lässt allerdings noch zu wünschen übrig. In der laufenden Saison absolvierte er lediglich zwei Spiele in der Qualifikation zur Europa League. Im Kader der brasilianischen Nationalmannschaft stand der Offensivspieler noch nicht. Nach zwei Spielen für die U23 und 13 Partien (zwei Tore) für die U20 seines Landes, darf er sich aber durchaus noch Chancen ausrechnen, im Sommer in Russland mit dabei zu sein.