So lenken sich Jogis Jungs vor dem wichtigen Spiel gegen Südkorea ab

Manuel Neuer
Foto: Peter P. / Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Viele Profi-Fußballer schwärmen davon, dass sie ihr Hobby zum Beruf gemacht haben. Aber auch wenn sie den ganzen Tag tun können, was sie lieben, brauchen sie einen Ausgleich vom Fußball-Alltag. Die meisten Profis haben sich daher ein Hobby gesucht, das mit Fußball wenig zu tun hat. Bei den meisten kann man aber sagen, dass sie auch in ihrer Freizeit irgendeiner Form von Sport treu bleiben.

Thomas Müller hat verschiedene Hobbys. Gerne tauscht der Bayer den großen Fußball gegen den kleinen Golfball. Auch bei großen Turnieren hat Müller häufig sein Golf-Bag dabei. Bei der EM 2016 ging er nach dem Auftaktsieg gegen die Ukraine eine Runde auf den Golfplatz am Mannschaftshotel in Evian. Früher sah man Müller häufig gemeinsam mit Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger an den Abschlägen. Da die drei nun nicht mehr in derselben Mannschaft spielen, sind solche Bilder seltener geworden. Neben dem Golfen reitet Müller leidenschaftlich gerne. Mit seiner Frau Lisa zusammen hat er einen Reiterhof gepachtet, auf dem die eigenen Pferde stehen.

Ebenfalls auf kleine Bälle stehen die Nationalmannschafts-Kicker Joshua Kimmich und Manuel Neuer. Sie bevorzugen aber etwas größere Exemplare als Thomas Müller, denn die beiden spielen Tennis. Manuel Neuer spielte bis zu seinem 14. Lebensjahr im Verein und ist immer noch Mitglied im TG Gold-Weiß Gelsenkirchen.

Marco Reus spielt ebenfalls gerne Tennis. Außerdem hat der Dortmunder ein Faible für Musik. Wenn es die Zeit zulässt, stellt sich Reus selber an die Turntables und verfeinert seine Fähigkeiten als DJ.

Auch wenn viele Spieler ihr individuelles Hobby haben, teilen einige der Spieler ihre Vorlieben bei der Freizeitgestaltung. Mats Hummels und Thomas Müller beispielsweise sind als Casino- und Pokerspieler bekannt. Bis vor einigen Jahren hatten sie einen ehemaligen Nationalspieler als guten Pokerspieler im Team. In einigen Amateurevents konnte Max Kruse sein Können beweisen. Nach seinem Ausscheiden aus der Nationalmannschaft wechselten Hummels und Müller zu Black Jack, das sie unter anderem in einem Casino in Mainz gespielt haben, nachdem das DFB-Team die Qualifikation für die WM 2018 geschafft hatte. Privat spielt Müller auch gerne die eine oder andere Partie Schafkopf.

Toni Kroos teilt seine Freizeit gerne in An- und Entspannung auf. Zur Anspannung tragen Touren auf dem Quad bei, die er gerne unternimmt. Entspannung gibt es für den Spieler von Real Madrid dann auf der heimischen Couch, wo er gerne Playstation spielt, zum Beispiel FIFA von EA Sports.

Ebenfalls häufig an der Playstation zu finden ist Mesut Özil. Er zählt innerhalb des DFB-Teams zu den besten Spielern von Pro Evolution Soccer. Um seine Fähigkeiten zu verbessern, hat Özil in seinem Londoner Apartment ein eigenes Kino- und Playstation-Zimmer. Hier verbringt er viel Zeit mit Freunden und damit, seine Techniken am virtuellen Ball noch weiter auszubauen.

Ein in diesem Team eher ungewöhnliches Hobby hat Jonas Hector. Der linke Außenverteidiger liest gerne und viel. Das muss er auch, denn Hector studiert neben seiner Profikarriere noch. Seit 2014 ist er an der Universität Oldenburg für ein Fernstudium in Betriebswirtschaftslehre eingeschrieben.

Antonio Rüdiger ist vielen Fans nur zu großen Turnieren ein Begriff. Dabei spielt der Berliner beim FC Chelsea jedes Jahr eine wichtige Rolle. In seiner Freizeit hört er gerne Musik oder geht in den Zoo. Dafür hat er in London mit dem ZSL London Zoo eine gute Möglichkeit.

Der gebürtige Bochumer Leon Goretzka wird in der kommenden Saison für den FC Bayern die Fußballschuhe schnüren. Ob er dann noch viel Zeit für seine Hobbys Tennis und Radfahren hat, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall kann er in den Voralpen bessere Bergtouren auf dem Fahrrad machen als im Ruhrgebiet.

Foto: Peter P. / Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)