Stuttgarts Mario Gomez ballert sich in WM-Form

Mario Gomez
Foto: Harald Loos / Wikipedia (CC BY 3.0)

Mario Gomez und Trainer Tayfun Korkut bringen den VfB Stuttgart mächtig in Schwung! Am Sonntagnachmittag wurde der 1. FC Köln auswärts mit 3:2 besiegt. Der VfB verabschiedet sich damit aus der Abstiegszone. An Mario Gomez führt derzeit fast kein Weg vorbei.

Dabei standen die Stuttgarter eine halbe Stunde lang völlig neben sich. Insua leistete sich einen krassen Ballverlust. Claudio Pizarro bedankte sich in der 7. Minute zum 1:0 für den Tabellenletzten aus Köln. Nachdem sich Stuttgart gefangen hatte, riss Mario Gomez die Mannschaft mit. Der Stürmer traf in der 45. Minute aus dem Nichts. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte machte Gomez seinen Blitz-Doppelschlag perfekt. Vorausgegangen war ein übler Fehler von FC-Keeper Timo Horn.

Trotz der Führung sollen in der Kabine zur Halbzeit deutliche Worte von Gomez, Ron-Robert Zieler und Kapitän Christian Gentner gefallen sein. Sportvorstand Michael Reschke gegenüber “BILD”: “Sie haben Klartext geredet und die Mannschaft in einer sehr guten Art und Weise gepusht.”

Die Folge: Der VfB bekam das Spiel in den Griff und erzielte durch Andreas Beck in der 57. Minute das 3:1. Alle drei Tore bereitete der starke Erik Thommy vor. Doch die Stuttgarter mussten nochmal ordentlich zittern, nachdem Jojic in der 86. Minute den Anschluss erzielte. Doch es blieb dabei. Stuttgart hievt sich mit dem Erfolg auf Platz 9 der Tabelle, Köln bleibt abgeschlagen Letzter.

Gomez möchte sich nach Russland schießen

VfB-Verteidiger Dennis Aogo nach dem Spiel: “Vor vier Wochen hätten wir so ein Spiel nicht gewonnen. Aber dieses Glück muss man sich eben auch wieder erarbeiten. Wir brauchen uns nicht dafür zu entschuldigen.” Auch Reschke zeigte sich ehrlich und konnte das Spiel einordnen: “In der ersten Halbzeit waren die Kölner uns in allen Belangen überlegen. Aber in der zweiten haben wir es gut gemacht.” Auch Mario Gomez gab sich anschließend zufrieden: “Ein Spiel geht 90 Minuten und nicht 40. Und es ist die große Qualität einer Mannschaft und eines Trainers, wenn sie auf Situationen reagieren können.”

Mario Gomez und der VfB Stuttgart agieren unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut weiter höchst erfolgreich. Gomez erzielte in den letzten fünf Liga-Partien vier Treffer und legte einen weiteren auf. In dieser Form dürfte Bundestrainer Joachim Löw für die Weltmeisterschaft in Russland nicht an ihm vorbeikommen. Gomez absolvierte bislang 71 Länderspiele für Deutschland, erzielte 31 Tore und bereitete zehn Tore vor.