Three Lions gehen mit drei Debütanten in anstehende Testspiele

England
charnsitr / Shutterstock.com

Englands Nationalcoach Gareth Southgate hat seinen Kader für die Ende März anstehenden Testspiele bekannt gegeben. Die Three Lions treffen in zwei prestigeträchtigen Duelle auf die großen enttäuschten Nationen der europäischen WM-Quali. Am 23. März trifft England auf die Niederlande, vier Tage später wartet die italienische Mannschaft auf die Mannen von Gareth Southgate. Im 27-Mann-Kader der Briten befinden sich auch drei mögliche Debütanten: Nick Pope, Alfie Mawson und James Tarkowski. 

Nick Pope: Der 25-jährige Torhüter des FC Burnley ist neben Jordan Pickford, Jack Butland und Joe Hart einer von vier Torhütern, die für die anstehenden Tests nominiert wurden. Der Mann aus Cambridge hütet seit dem vierten Spieltag dieser Saison das Tor des FC Burnley, als er den zu Saisonbeginn gesetzten Tom Heaton, der sich an der Schulter verletzte, ersetzt. Und das macht Pope erstklassig. So trägt er keinen kleinen Anteil an der überraschend starken Saison von Burnley, die eigentlich im Tabellenkeller gehandelt wurden, momentan aber auf Platz Sieben der Premier League stehen. In 27 Spielen kassierte Pope lediglich 22 Gegentore und hielt seinen Kasten starke elf Mal sauber.

James Tarkowski: Ein weiterer zentraler Baustein in der defensive Burnleys und maßgeblich für ihren Erfolg ist James Tarkowski. Als absoluter Stammspieler verpasste der Innenverteidiger, wenn er spielberechtigt und -fähig war, keine einzige Minute für den FC Burnley in dieser Saison. Lediglich eine Sperre über drei Spiele im Dezember, sowie eine Leistenverletzung Ende Januar bremste ihn kurz aus. Ansonsten ist er in der Defensive Burnleys gesetzt, was ihn als große Überraschung bis zur WM in Russland bringen könnte.

Alfie Mawson: Ein ebenso als Außenseiter gehandelter Konkurrent von Tarkowski um einen Kaderplatz in der Innenverteidigung ist Alfie Mawson von Swansea City. Für seinen Klub stand der 24-jährige jede einzelne Minute dieser Premier League Saison auf dem Platz. Ihm gelangen dabei zwei Tore und eine Vorlage. Doch mit den Schwänen hängt der Mann aus London tief im Tabellenkeller fest. Lange Tabellenletzter haben sich die Waliser mittlerweile zwar bis auf Platz 14 hochgekämpft. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt aber nur vier Punkte. Sollte es Swansea zum Saisonende doch noch erwischen, dürfte das auch den WM-Chancen Mawsons nicht zuträglich sein.

Der komplette England-Kader für die Tests im Überblick

Tor: Jordon Pickford, Jack Butland, Joe Hart, Nick Pope

Verteidigung: John Stones, Joe Gomez, Harry Maguire, Alfie Mawson, James Tarkowski, Danny Rose, Ryan Bertrand, Kyle Walker, Kieran Trippier

Mittelfeld: Eric Dier, Jake Livermore, Jordan Henderson, Jack Wilshere, Lewis Cook, Alex Oxlade-Chamberlain, Ashley Young, Dele Alli, Adam Lallana

Angriff: Jesse Lingard, Raheem Sterling, Marcus Rashford, Jamie Vardy, Danny Welbeck