Toni Kroos: im Visier von Mourinhos Manchester United?

So sieht das neue Deutschland Trikot 2018 für die WM in Russland aus
Foto: Twitter / @DFB_Team

Bahnt sich ein Transfer der Superlative mit deutscher Beteiligung an? Angeblich plant Manchester United, ein Angebot für Toni Kroos von Real Madrid abzugeben. Trainer José Mourinho suche derzeit bereits einen Nachfolger für Michael Carrick.

Carrick (36) wird im Sommer seine Karriere beenden und in das Trainer-Team der “Red Devils” wechseln. “Weil er aufhört, brauchen wir einen Mittelfeldspieler”, so Mourinho. Gesucht wird ein Spieler, der die Rolle des zentralen Mittelfeldstrategen zwischen Nemanja Matic und Paul Pogba ausfüllen kann. United-Coach Mourinho wolle einen Mittelfeldspieler, der auch dem Spiel von Paul Pogba mehr Freiheiten beschert. Das berichten englische Medien.

Manchester United hatte bereits 2014 Interesse an Toni Kroos. Der damals frischgebackene Weltmeister entschied sich aber für einen Wechsel von Bayern München zu Real Madrid. Beim spanischen Rekordmeister besitzt Kroos noch einen Vertrag bis zum Sommer 2022. Doch bei Real könnte es zu einem großen Umbruch für die nächste Saison kommen. Dann könnte Kroos zu einer Streichposition werden. Kroos’ Marktwert liegt allerdings bei rund 80 Millionen Euro. Demnach würde der Weltmeister der teuerste deutsche Spieler aller Zeiten werden.

Für Real Madrid bestritt Kroos seit 2014 176 Pflichtspiele. Dabei erzielte er elf Tore und steuerte 52 Vorlagen bei. Für die deutsche Nationalmannschaft kommt Kroos seit 2010 auf 80 Einsätze, zwölf Tore und 15 Vorlagen. In Joachim Löws WM-Team für Russland gilt Toni Kroos schon jetzt als unumstrittene Stammkraft. In Gruppe F wird das Team auf Schweden, Mexiko und Südkorea treffen.

Derzeit muss Toni Kroos verletzt pausieren. Ohne ihn gewann Real Madrid am vergangenen Sonntag mit 5:3 bei Real Betis Sevilla. Kroos hatte sich im Champions League Spiel gegen Paris Saint-Germain eine Verstauchung im Außenband des linken Knies zugezogen. Ob der 28-Jährige beim Achtelfinal-Rückspiel am 6. März in Paris wieder mit dabei sein kann, ist noch unklar.

Trotz der enttäuschen Saison von Real Madrid, ist Kroos eine wichtige Säule im Spiel der “Königlichen”. Medienberichten zufolge soll Real aber bei entsprechenden Angeboten zu Verhandlungen bereit sein. Das gelte auch für Karim Benzema und Gareth Bale