Unterschrift heute in Dortmund: Delaney wechselt zum BVB

WM 2018
Paparacy / Shutterstock.com

Thomas Delaney (26) hat sich entschieden. Der Däne wird für 20 Millionen Euro Ablöse von Werder Bremen zu Borussia Dortmund wechseln. Dort erhält er einen Vertrag bis zum Sommer 2022. Für die Unterschrift hat Delaney sogar kurzzeitig das WM-Trainingslager der dänischen Nationalmannschaft verlassen.

Wochenlang wurde über einen möglichen Wechsel von Thomas Delaney berichtet. Der Däne hatte freimütig geäußert, dass ihn die englische Premier League sehr reizen würde. Außerdem bekundeten der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund Interesse an dem Mittelfeldmann. Schließlich entschied sich Delaney für Dortmund.

In nur anderthalb Jahren verzehnfachte der Däne seinen Marktwert. In der Winterpause 2016/2017 war Delaney für 2 Millionen Euro vom FC Kopenhagen nach Bremen gewechselt. Für den SV Werder absolvierte der fünfmalige dänische Meister 49 Pflichtspiele (7 Tore, 7 Vorlagen) und war ein sehr wichtiger Leistungsträger. Nun zieht er für 20 Millionen Euro Ablöse innerhalb der Bundesliga nach Dortmund weiter.

Delaney einer der Hoffnungsträger bei Dänemark

Für die Unterschrift und den Medizincheck reiste Delaney nun auch aus dem Trainingslager der Nationalmannschaft in Helsingor ab. Der 26-Jährige absolvierte bislang 26 Länderspiele (4 Tore, 1 Vorlage). Auch beim letzten Testspiel gegen Schweden (0:0) kam er für Dänemark zum Einsatz. Mit einem Distanzschuss zeichnete er sich für die gefährlichste Aktion des Spiels verantwortlich. Bei der Weltmeisterschaft in Russland trifft Dänemark in Gruppe C auf Frankreich, Peru und Australien. Größter Star der Dänen ist Christian Eriksen von Tottenham Hotspur.

Delaney ist der dritte Neuzugang der Dortmunder für die kommende Spielzeit. Zuvor wurden die Wechsel von Marwin Hitz (ablösefrei vom FC Augsburg) und Marius Wolf (5 Millionen Euro Ablöse, Eintracht Frankfurt) bekannt gegeben. Neuer Coach der Borussen ist der Schweizer Lucien Favre (60). Nach einer enttäuschenden Saison mit Bundesliga-Rang 4 und schlechten Spielen in Champions League und Europa League, möchte die Borussia nun wieder voll angreifen. Delaney könnte als torgefährlicher Mittelfeldspieler eine wichtige Rolle im neuen BVB-System von Trainer Lucien Favre spielen.