Verteidiger Bjelland: Dänemark braucht Schmeichel & Eriksen

WM 2018
fifg / Shutterstock.com

Die dänischen Verteidiger, die bei der WM um die Plätze in der zentralen Defensive kämpfen werden, sind in der Bundesliga bestens in den Köpfen der Fans und Experten. Andreas Christensens Stern ging bei Borussia Mönchengladbach auf, bevor er wieder zurück zum FC Chelsea ging. Sein Nachfolger bei den Fohlen ist ebenfalls Däne, der lange Jannik Vestergaard und war davor bereits bei Hoffenheim und Bremen aktiv. Und auch Sevillas Simon Kjaer, der derzeit an einer Knieverletzung laboriert, war in der deutschen Eliteklasse für den VfL Wolfsburg aktiv. Weniger bekannt ist hierzulande Andreas Bjelland. Doch auch er macht sich Hoffnungen auf einen Startplatz in Russland. 

28 Länderspiele hat Bjelland auf dem Buckel, doch zwei stechen besonders heraus: die Play-Off-Spiele um die WM-Qualifikation gegen Irland. Der 29-Jährige stand die vollen 180 Minuten auf dem Platz und lässt die beiden Partien bei FIFA.com noch einmal Revue passieren. Das Hinspiel endete 0:0 – somit ging es vollkommen offen zum entscheidenden Clash nach Dublin. „Wir hofften, dass sie dort den Bus, den sie [beim Hinspiel in Kopenhagen] noch vor dem eigenen Tor geparkt hatten, zu Hause bewegen würden. Das machten sie, als sie das erste Tor erzielten,“ denkt der Profi des FC Brentford an die Führung der Iren zurück. „Obwohl sie zuerst getroffen haben, hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass wir treffen würden, bei der Qualität, die wir haben. Natürlich dachte ich aber nicht an ein 5:1. Das war einfach ein unglaubliches Gefühl,“ als sich die Dänen mit dem Kantersieg für Russland qualifizierten.

Bjelland sieht Schmeichel und Eriksen als Anführer 

Zwei Spieler, die für Dänkemark entscheidend sein werden, sind in den Augen von Andreas Bjelland Torwart Kasper Schmeichel und Spielmacher Christian Eriksen. Zweiterer „ist gerade erst 26 geworden. Er ist also immer noch jung und kann sich noch weiter verbessern,“ schätzt der England-Legionär. „er wird für unser Abschneiden bei der WM entscheidend sein. Und Schmeichel ist der beste Torhüter, den wir in Dänemark haben. Er ist ein Anführer, einer der älteren Spieler in der Mannschaft. Seine Ballverteilung ist auch sehr gut, was wir für unsere Art zu spielen brauchen.“

Und neben den beiden Stars kann sich Dänemark vor allem auf seine Starke Defensive verlassen. In der es einen harten Kampf um den freien Platz in der Innenverteidigung neben Kapitän Simon Kjaer gibt. „Jannik Vestergaard, Andreas Christensen und Mathias Jorgensen spielen in den großen Ligen und sie spielen jedes Wochenende,“ macht sich Bjelland keine Illusionen, ob der großen Leistungsdichte in der Innenverteidigung. „Es ist ein harter Wettkampf, aber es hält einen hungrig und du weißt, dass jemand deinen Platz übernehmen wird, wenn du nicht alles richtig machst,“ stellt Bjelland den Vorteil für das Kollektiv über Einzelinteressen.