Weltrangliste: Deutschland weiter an der Spitze, Island kassiert die Niederlande

Deutsche Nationalmannschaft
Foto: Danilo Borges / Wikipedia (CC BY 3.0)

Die WM-Qualifikation ist gelaufen, in den letzten Monaten hat es nur Freundschafts- und Testländerspiele gegeben. Aufgrunddessen hat sich die neue Ausgabe der FIFA-Weltrangliste im Vergleich zum Vormonat kaum verändert. Deutschland thront weiter an der Spitze. Die aufstrebende Fußballnation Island ist weiter auf dem Vormarsch und steht nun sogar vor den Niederlanden.

Noch fünf Monate bis zur Fußball Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli 2018). Gut möglich, dass das Team von Bundestrainer Joachim Löw als Spitzenreiter der FIFA-Weltrangliste in das Turnier gehen wird. Deutschland führt in der aktuellen Januarausgabe, die die FIFA heute veröffentlicht hat, mit 1602 Punkten die Rangliste an. Auf den nachfolgenden Plätzen finden sich Brasilien (1483 Punkte), Portugal (1358 Punkte), Argentinien (1348 Punkte) und Belgien (1325 Punkte). Ex-Weltmeister Spanien bleibt derzeit nur Rang sechs (1231 Punkte) – vor Polen, der Schweiz und WM-Favorit Frankreich (aktuell nur Rang neun). Auf Platz zehn steht die erste Nation, die nicht bei der WM im Sommer vertreten sein wird: Chile, mit 1162 Punkten.

Demnach ist in den Top 10 alles beim Alten geblieben. Weiterhin aufhorchen lässt allerdings Island. Die Mannen von der Insel klettern auf Platz 20 und rücken damit vor die Niederlande. Italien, das die WM verpasst hat, bleibt auf Platz 14 stehen.  Deutschlands WM-Gegner Mexiko steht auf der 17, knapp vor Schweden (Platz 18), die auch in der deutschen Gruppe F spielen werden. Deutschlands dritter Gegner Südkorea belegt in der FIFA-Weltrangliste derzeit nur Rang 59. Unsere Nachbarländer stehen wie folgt da: Österreich auf Platz 29, Tschechien auf 48, Luxemburg auf 84.

Die am schlechtesten platzierten WM-Nationen sind im Übrigen Gastgeber Russland (Platz 62) und Saudi-Arabien (Platz 65). Kurios: Im Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft treffen beide Länder in der Gruppe A direkt aufeinander.

Top 20 der FIFA-Weltrangliste (Stand: 18. Januar 2018):

1. Deutschland (1602 Punkte)
2. Brasilien (1483 Punkte)
3. Portugal (1358 Punkte)
4. Argentinien (1348 Punkte)
5. Belgien (1325 Punkte)
6. Spanien (1231 Punkte)
7. Polen (1209 Punkte)
8. Schweiz (1190 Punkte)
9. Frankreich (1183 Punkte)
10. Chile (1162 Punkte)
11. Peru (1128 Punkte)
12. Dänemark (1099 Punkte)
13. Kolumbien (1078 Punkte)
14. Italien (1052 Punkte)
15. Kroatien (1048 Punkte)
16. England (1047 Punkte)
17. Mexiko (1032 Punkte)
18. Schweden (1000 Punkte)
19. Wales (985 Punkte)
20. Island (959 Punkte)