WM-Qualifikation 2018: Die Niederlande kassieren herbe 0:4-Pleite gegen Frankreich

WM-Qualifikation 2018: Die Niederlande kassieren herbe 0:4-Pleite gegen Frankreich
Foto: Dmitriy Neymyrok / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Die niederländische Nationalmannschaft hat am 7. Spieltag in der WM-Qualifikation 2018 eine herbe 0:4-Niederlage gegen Frankreich kassiert und droht nach 2002 erneut die WM-Endrunde zu verpassen. Drei Spieltage vor Ende der laufenden Europa-Quali haben Arjen Robben & Co. nun sechs Punkte Rückstand auf den ersten Platz und drei Zähler auf einen Playoff-Rang.

Bittere Nachrichten für alle Oranje-Fans, die Niederlande droht nach 2002 erneut die WM-Endrunde zu verpassen. Am 7. Spieltag in der laufenden WM-Qualifikation 2018 kassierte die Elftal heute Abend eine herbe 0:4-Klatsche gegen Vize-Europameister Frankreich.

Das Team von Didier Deschamps übernahm im heimischen Stade de France von Anfang an das Kommando und ging bereits in der 14. Minute durch Antoine Griezmann mit 1:0 in Führung. Die Equipe Tricolore erspielte sich im ersten Spielabschnitt zahlreiche weitere Chancen, verpasste es jedoch ihre Führung weiter auszubauen. Zur Halbzeit hatte Frankreich ein Torschussverhältnis von 11:1. Im zweiten Spielabschnitt musste Kevin Strootman in der 62. Minute mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz und schwächte die Niederlande damit zusätzlich. In der 73. Minute erhöhte Thomas Lemar auf 2:0. In der 88. war der Stürmer vom AS Monaco erneut zur Stelle und sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt der Partie setzte in der 91. Minute der eingewechselte Kylian Mbappe mit dem 4:0 für Frankreich.

In den Parallelbegegnungen in der Gruppe A feierte Bulgarien einen 3:2-Heimerfolg gegen Schweden und Luxemburg setzte sich mit 1:0 gegen Weißrussland durch. Frankreich (16 Punkte) führt nun vor Schweden (13) die Tabelle an. Die Niederlande (10) empfangen den Gruppen-Dritten Bulgarien (12) am kommenden Sonntag (3. September) zum direkten Duell. Im Falle einer erneuten Niederlage wäre der WM-Traum der Oranje endgültig ausgeträumt. Frankreich hingegen kann mit einem Sieg gegen Luxemburg vorzeitig sein WM-Ticket lösen.